Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Ist Hefeextrakt ein Geschmacksverstärker?

Hefeextrakt enthält doch Glutamat - damit müsste er doch als Geschmacksverstärker zählen, oder?

Frage

Viele Anbieter schreiben auf ihre Tütensuppen o.ä. "ohne Geschmacksverstärker", aber dann ist Hefeextrakt enthalten. Meines Wissens enthält Hefeextrakt Glutamat - damit müsste er doch als Geschmacksverstärker zählen, oder?

Antwort

Nein. Hefeextrakt ist eine Zutat, die beispielsweise aus Bäcker- oder Bierhefe gewonnen wird. Hefe enthält von Natur aus Glutamat – eine Substanz mit geschmacksverstärkender Wirkung.

Im Gegensatz dazu zählen isolierte Glutaminsäure und Glutamate zu den Zusatzstoffen. Diese werden aus natürlichen Rohstoffen oder auf chemischem Weg hergestellt. Es handelt sich um die gleiche Substanz wie in Hefe, aber in isolierter, also reiner Form.

Zusatzstoffe müssen in der Zutatenliste mit ihrer Funktion – dem sogenannten Klassennamen – und ihrer Bezeichnung oder E-Nummer angegeben werden. Glutamate dienen als Geschmacksverstärker und werden daher als „Geschmacksverstärker: Natriumglutamat“ oder „Geschmacksverstärker: E 621“ gekennzeichnet. Es sind verschiedene Salze mit eigenen E-Nummern im Einsatz (E 620 bis E 625).

Hefeextrakt wird als Zutat ebenfalls im Zutatenverzeichnis aufgeführt. Da er aber nicht als Zusatzstoff gilt, wird er nicht als „Geschmacksverstärker“, sondern lediglich als „Hefeextrakt“ aufgeführt.

Aus Sicht von Lebensmittelklarheit sollte die Werbung mit sauberen Etiketten rechtlich geregelt werden, damit die Produkte bei Verbrauchern keine falschen Erwartungen wecken. So sollten bei der Angabe „ohne Geschmacksverstärker“ keine Ersatzstoffe mit gleicher Funktion oder sogar gleichen Inhaltsstoffen eingesetzt werden dürfen. 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 3.8 (6 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
19. November 2019