Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Breitsamer Bio Waldhonig BEE TO BECHER RAW

 

Qualitätshinweis „roh“ ist bei Honig eine Selbstverständlichkeit und keine besondere Qualität

Verbraucherbeschwerde 

Der Honig wird mit dem Stichwort "RAW" gekennzeichnet. Es ist in Deutschland meines Wissens nicht erlaubt, Honig als roh zu kennzeichnen, da dieser per se laut Honigverordnung roh ist, also nicht über 42 °C erhitzt sein darf, um als "Honig" verkauft werden zu können.
Verbraucher aus Lebus vom 17.12.2018

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Der Hersteller bewirbt seinen Honig mit der Eigenschaft „roh“, die alle Honige aufweisen. Der Hersteller sollte diese Eigenschaft unserer Meinung nach daher nicht als eine Besonderheit herausstellen.

Darum geht’s:

Der Hersteller ergänzt auf dem Deckel und der Seite des Bechers den Produktnamen „Waldhonig „ mit den Hinweisen „aus Deutschland„, “dunkel-kräftig“ und „raw“ (= roh). Der Hinweis „roh“ stellt eine Eigenschaft des Honigs als Besonderheit heraus, obwohl alle Honige üblicherweise nicht erhitzt sind.

Das ist geregelt:

Die Honig-Verordnung gibt vor, dass Honig mit Ausnahme von Backhonig […] nicht in Gärung übergegangen oder gegoren sein oder so stark erhitzt worden sein darf, dass die Enzyme erheblich oder vollständig inaktiviert wurden.

Laut den Leitsätzen für Honig wird Honig „aus gedeckelten, brutfreien Waben als reifer Honig durch Schleudern, Pressen oder Austropfen und mit Ausnahme des Presshonigs ohne Wärmezufuhr gewonnen. Lagerung, Transport und gegebenenfalls weitere Abfüllungen erfolgen nur so, dass die charakteristischen Eigenschaften des Honigs nicht verändert werden; insbesondere darf keine Wärmeschädigung eintreten.“

Nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) dürfen Lebensmittel nicht täuschen, beispielsweise indem sie zu verstehen geben, dass sich das Lebensmittel durch besondere Merkmale auszeichnet, obwohl alle vergleichbaren Lebensmittel dieselben Merkmale aufweisen […].

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Verbraucher, die nicht wissen, dass Honig per se roh im Sinne von „ohne Wärmezufuhr gewonnen“, ist, könnten es für eine besondere Eigenschaft halten und den Breitsamer Honig aus diesem Grund anderen vorziehen.

Fazit:

Der Anbieter sollte auf den Hinweis „raw“ verzichten.

Stellungnahme Breitsamer & Ullrich GmbH & Co. KG, München

Auf das Schreiben der Verbraucherzentrale vom 15.01.2019 liegt keine Antwort vor.

Stand 
25. April 2019