Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Start

- keine -

Reklamation: Recht auf einwandfreie Lebensmittel

Etikettenschwindel, verschmutzte Verkaufstheken oder verschimmelte Lebensmittel: Wer auf verdorbene Ware im Supermarktregal stößt oder wem in schmuddeligen Imbissstuben der Appetit vergeht, braucht seinen Ärger nicht herunterzuschlucken.

ESL-Milch ist für Verbraucher keine „Frischmilch“

Verbraucher halten die Bezeichnung „Frischmilch“ für länger haltbare Milch – so genannte ESL-Milch – für unpassend. Das zeigt die repräsentative Verbraucherforschung des Projektes Lebensmittelklarheit.de

Aktuelle Forenfrage: „Sternenfaire“ Milch

"Hält die „sternenfaire“ Milch insgesamt, was sie verspricht? Wie wirkt sich das Auslaufen der Milchquote auf die „sternenfaire“ Milch aus?"

Rote Ampel für „Grüne Cola“ Nährwertampel entlarvt Zuckerbombe

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen prüfte Trendgetränke“, die ein gesundes Image durch Werbung oder grüne Etiketten vermitteln, mit dem „Ampel-Check“. Das Ergebnis: Auch die zuckerärmeren Varianten erhalten ein „Rot“ für zu viel Zucker.

Abmahnung: Imitat statt Krebsfleisch

Die Sushi-Wrap GmbH bot ein Produkt mit der Aussage an, es wäre „Krebsfleisch (Surimi)“ enthalten. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg mahnte erfolgreich ab: Surimi ist kein Krebsfleisch, sondern ein Imitat.