Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Start

- keine -

Begriff „Urmeersalz“ ist unklar

Welche Salzqualität sich hinter der Angabe „Urmeersalz“ verbirgt, ist für Verbraucher nicht eindeutig. Tatsächlich wird der Begriff auch nicht einheitlich verwendet. Er findet sich unter anderem auf naturbelassenem Steinsalz.

Themenschwerpunkt

 

Abstimmung: Nächster Themenschwerpunkt auf Lebensmittelklarheit – wählen Sie mit!

Bio-Kennzeichnung, Fairer Handel oder Natürlich-Werbung - welchen Themenschwerpunkt wollen Sie auf Lebensmittelklarheit sehen? Ihre Stimme zählt.

Von Nutzern gewählt: Themenschwerpunkte

Drei Jahre Laufzeit des Portals Lebensmittelklarheit.de haben gezeigt, dass Portalnutzer sich für manche Themen besonders interessieren und sich gerne umfassender und detaillierter darüber informieren möchten.

Bewerten Sie unsere Artikel – Neue Funktion auf Lebensmittelklarheit

Lebensmittelklarheit.de lebt vom Dialog mit Verbrauchern. Jetzt wird es möglich, Artikel zu bewerten.

Auftau-Hinweis bei Fleisch und Fisch: halbherzige Regelungen

Viele Verbraucher gehen davon aus, dass es sich bei Fleisch und Fisch an der Bedientheke um Ware handelt, die frisch ist und nicht zuvor gefroren und dann wieder aufgetaut wurde. Dies ist jedoch häufig ein Irrtum.

Aktuelle Forenfrage: „Hausgemachte Kekse“ im Laden

"Dürfen sie ohne jede Deklaration oder Preisangabe auf der Packung verkauft werden?"

Fleisch unter Schutzatmosphäre – aus Verbrauchersicht nicht „frisch“

Wird Hackfleisch unter Schutzatmosphäre abgepackt, beträgt die Haltbarbarkeitsdauer bei einer Lagerung bei 2-4°C beispielsweise 5 Tage. Die meisten Verbraucher finden die Bezeichnung „frisches Hackfleisch“ dann aber nicht mehr passend.