Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Start

- keine -

Wortspielereien mit „Bio“ sind nicht erlaubt

Ein polnischer Putenschlachthof druckte den Schriftzug „Biodama“ auf sein Geflügel. Doch das ist rechtswidrig, entschied das Landgericht Frankfurt am Main nach einer Klage des vzbv.

Themenschwerpunkt

Produktmeldung: Premium Trüffelbutter

Kaum Trüffel in der Trüffelbutter

Die Bezeichnung „Butter“ ist rechtlich geschützt

Nicht alles, was im Regal nach Butter aussieht, ist tatsächlich reine Butter. Die Zusammensetzung zeigt sich manchmal erst im Kleingedruckten.

Forenfrage: Fehlende verbraucherfreundliche Kennzeichnung von Olivenöl

Warum gibt es keinen Hinweis auf den Geschmack?

Themenübersicht Speisefette und Öle

Hier finden Sie alle Produktbeschwerden, Forenfragen und Kurzmeldungen zum Thema Speisefette und Öle.

Osterhasen-Suchspiel: Wo hat sich die Zutatenliste versteckt?

Oster-Süßigkeiten werden in vielen Läden auch einzeln verpackt verkauft. Eine vollständige Kennzeichnung ist Pflicht, doch bei einigen Schokohasen muss man diese mühsam suchen.

Nur ein Hauch von Haselnüssen im „Double-Nut-Dessert“: Gericht sieht keine Täuschung

Nur 0,5 Prozent Haselnüsse stecken in dem Dessert der Molkerei Ehrmann. Die Nüsse werden auf dem Deckel ausgelobt. Dennoch wies das Landgericht Memmingen die vzbv-Klage ab.

Aktuelle Forenfrage: Herkunft von Meersalz

"Muss man nicht auf der Verpackung angeben, woher angeblich das "Meersalz" kommt? Wie ist Meersalz definiert? Es wird ohne Angabe des Ursprungsorts verkauft."

EuGH: Portionspackungen müssen zukünftig besser gekennzeichnet werden

Kleine Honig- oder Buttertöpfchen zählen als Fertigpackungen und müssen daher vollständig gekennzeichnet werden, hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) klargestellt. Doch es gibt Ausnahmen.