Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Philadelphia Balance Räucherlachs

 

Geschmack durch Aromen und Rauch – nur 4,5 % Räucherlachs drin

Verbraucherbeschwerde 

Auf der Packung steht: mit 4,5 % Räucherlachs, der gar nicht oder nur in Spuren vorhanden ist. Die sehr "wässrige Creme" (Light-Produkt) hat selbst sensorisch kaum den Geschmack von Lachs bzw. Dill. Für mich eindeutig eine Mogel-Packung!
Herr H. aus Berlin vom 03.06.2016

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Farbgestaltung, Sortenbezeichnung und Bebilderung der Verpackung weisen auf einen deutlichen Anteil an Räucherlachs im Frischkäse hin. Lediglich 4,5 % davon im Füllungsanteil rechtfertigen unserer Ansicht nach nicht die prominente Herausstellung dieser Zutat. Der Anbieter sollte bei dieser Aufmachung die verwendete Lachsmenge und die Aromatisierung bereits auf der Hauptsichtseite, der Abdeckung der Packung, offen legen, um falsche Erwartungen an die Zusammensetzung auszuschließen.

Darum geht’s:

Die Sortenbezeichnung lautet „Räucherlachs mit Dill“. Die Gestaltung der Verpackung ist in lachsrot und weiß, auf der Abdeckung der Schachtel sind mehrere Scheiben Räucherlachs und frischer Dill abgebildet. Laut Zutatenliste enthält der Frischkäse jedoch lediglich 4,5 % Räucherlachs und Dill ohne Mengenangabe an viertletzter Position der Zutatenliste. Für den Geschmack sorgen daneben unter anderem nicht näher benannte Aromen und Rauch.

Das ist geregelt:

Nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), Artikel 7, dürfen Informationen über Lebensmittel nicht irreführend sein, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften des Lebensmittels. Unter Eigenschaften wird unter anderem auch die Zusammensetzung eines Lebensmittels verstanden. Solche Irreführungen sind auch in der Werbung und in der Aufmachung und Darbietung des Lebensmittels unzulässig.

So sieht es die Verbraucherzentrale:

Die enttäuschten Verbrauchererwartungen sind aus unserer Sicht gut nachvollziehbar. Die Produktaufmachung und vor allem die Abbildungen sollten das Lebensmittel real darstellen, um Fehlvorstellungen der Verbraucher zu vermeiden. Dafür sollte hier auf den ersten Blick der Anteil an Räucherlachs im Frischkäse und die Aromatisierung durch einen Hinweis wie „mit Aroma“ oder „aromatisiert“ erkennbar sein.

Stellungnahme der Mondelez Deutschland Services GmbH & Co. KG, Bremen

Kurzfassung:

Damit „Philadelphia Räucherlachs mit Dill Balance“ einfach im Regal zu erkennen ist, sind die den Geschmack des Produktes mitprägenden Zutaten Lachs und Dill auf der Vorderseite abgebildet. Den Anteil an geräuchertem Lachs von 4,5% weisen wir deutlich in der Zutatenliste aus. Die verwendete Menge Dill verleiht dem Produkt die gewünschte Geschmacksnote, ohne dass der Geschmack zu intensiv wird.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
27. Juli 2016