Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Finesse Geriebene Orangenschale, ehemals Finesse Natürliches Orangenschalen Aroma

 

Produktname und Rezeptur geändert: Statt Zitronenschale enthält das Produkt jetzt tatsächlich Orangenschale und Werbung mit „natürlich“ Herkunft wurde entfernt

Verbraucherbeschwerde 

Ich fühle mich getäuscht. Vorne steht drauf: Dr.Oetker Finesse Natürliches Orangenschalen Aroma, AUS FRISCHEN ORANGEN, Für besonders natürlichen Fruchtgeschmack. Hinten steht u. a. drauf: Zutaten: zerkleinerte abgepresste Zitronenschalen. Dem Käufer, der wie ich das Kleingedruckte nicht lesen kann, wird suggeriert das sind Orangenschalen. Was soll diese krumme Tour.
Herr D. aus Limburg vom 22.11.2013

Auf der Rückseite ist in der Zutatenliste zu lesen, dass darin keinerlei Orange enthalten ist, sondern sich nur Zitrone, Farbstoff und Aromen darin befinden. Die Krönung ist: auf der Vorderseite wird besonders hervorgehoben, dass das Produkt "aus frischen Orangen" gemacht wird.
Frau J. aus Pfaffenhofen vom 20.11.2013

Die Verpackung suggeriert durch das Bild einer Orange und den Aufdruck "Aus frischen Orangen – für besonders natürlichen Fruchtgeschmack" sowie den Ausdruck "natürlich" im Produktnamen den Eindruck, als würde es sich um ein natürliches, unbehandeltes Produkt handeln. Betrachtet man die Inhaltsstoffe, erkennt man seinen Irrtum: das Produkt besteht zum Großteil aus Traubenzucker und zerkleinerten, abgepressten Zitronenschalen, sowie einigen anderen Inhaltsstoffen, die alles andere als natürlich sind. Der Geschmack ist dann leider ebenfalls alles andere als natürlich.
Herr S. aus Frankfurt/M. vom 29.10.2013

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Das „Natürliche Orangenschalen Aroma“ entpuppt sich als Traubenzucker mit Zitronenschale, natürlichem Orangenschalenaroma, Antioxidationsmitteln, Konservierungsstoff, färbendem Lebensmittel und natürlichem Aroma. Unserer Ansicht nach können sich Verbraucher nachvollziehbar durch die Aufmachung über den vorhandenen Inhalt getäuscht sehen. Der Anbieter sollte die Produktaufmachung neu gestalten oder eine neue Rezeptur kreieren.

Darum geht’s:

Die Vorderseite zeigt die Abbildung einer Orange und trägt den Aufdruck "Aus frischen Orangen – für besonders natürlichen Fruchtgeschmack". Nach der Zutatenliste besteht das Produkt jedoch in erster Linie aus Traubenzucker und zerkleinerten abgepressten Zitronenschalen sowie einigen anderen Inhaltsstoffen, von denen insbesondere die Antioxidationsmittel, der Konservierungsstoff und das natürliche Aroma nicht „natürlich“ sind bzw. nicht aus Orangen stammen.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt grundsätzlich, dass Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein dürfen, insbesondere in Bezug auf die Eigenschaften des Lebensmittels wie die Zusammensetzung oder die Werbung. Die Aromenverordnung gibt Auskunft im Hinblick auf die Verwendung des Begriffes „natürliches Orangenaroma“. Dieses muss zu mindestens 95 % aus Orange (namensgebender Ausgangsstoff) bestehen.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Backzutat heißt zwar „Natürliches Orangenschalen Aroma“ – das Aroma wurde also hauptsächlich aus Orangen gewonnen – aber in Verbindung mit der Betonung des natürlichen Fruchtgeschmacks, der Abbildung einer Orange und dem Hinweis auf die frische Herkunft aus der Frucht können Verbraucher durchaus abgeriebene Orangenschalen in dem Tütchen erwarten. Dass die Hauptzutat Traubenzucker ist, die abgeriebene Fruchtschale von Zitronen statt Orangen stammt, das Produkt vier Zusatzstoffe enthält und der „besonders natürliche Fruchtgeschmack“ durch natürliches Aroma verstärkt ist, steht unserer Ansicht nach in krassem Widerspruch zur Anpreisung auf der Schauseite.

Fazit:

Der Anbieter sollte die Werbung, die auf eine völlig andere Zusammensetzung hinweist, unterlassen und auf der Schauseite nennen, was auch tatsächlich in der Tüte steckt.

Stellungnahme der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Kurzfassung:

Das Tütchen enthält laut Deklaration und laut Rezeptur „Natürliches Orangenschalen Aroma“. Da die Orangenschalen aus technologischen Gründen nicht verarbeitet werden konnten, wurden Zitronenschalen als Trägerstoff verwendet. Aufgrund einer Technologieverbesserung können künftig auch die weicheren Orangenschalen geraspelt werden, die ab nächster Ernte zum Einsatz kommen. Der Geschmack des Aromas wird ausschließlich vom natürlichen Orangenschalen Aroma bestimmt.

Status 

Im Rahmen eines Marktchecks im Frühjahr 2016 haben wir eine Änderung des Produktes festgestellt. Der Anbieter hat die angekündigte Anpassung der Rezeptur inzwischen umgesetzt: Statt Zitronenschalen enthält das Produkt jetzt die erwarteten Orangenschalen. Zudem heißt das Produkt jetzt passend „Geriebene Orangenschale“ und die Werbung mit „natürlich“ auf der Schauseite wurde entfernt.

Stand 
12. Juli 2016