Skip to content Skip to navigation

Themenübersicht "Vegetarisch? Kennzeichnung - Zutaten vom Tier"

© Minerva Studio - Fotolia.com

Manche Lebensmitteln sind bereits speziell für Vegetarier und Veganer gekennzeichnet, die meisten Produkten dagegen nicht. Auch aus der Zutatenliste geht nicht immer klar hervor, welche Zutaten vom Tier stammen. Wir informieren Sie darüber, ob und mit welchen Bestandteilen vom Tier Sie in Lebensmitteln rechnen müssen und welche Aussagen und Siegel verlässlich sind. Hier finden Sie eine Sammlung aller bisherigen Artikel, Forenfragen und Produktmeldungen zum Thema Kennzeichnung vegetarisch und vegan sowie Zutaten vom Tier.

Letzte Änderung 
3. Juni 2021

Veganer Krabbensalat

Darf ein veganes Produkt „Krabbensalat“ oder „Nordsee wie Krabben“ heißen? (20.10.2020)


Vegetarisches Vitamin D

Vegetarisches Vitamin D3 aus Schafswolle – das widerspricht sich doch, oder? (23.04.2020, aktualisiert am 16.09.2021)

Werbung mit "Fleisch aus Pflanzen"

Ist der Begriff „Fleisch“ nicht nur für Produkte aus Tieren vorgesehen? Ist die Werbung mit "Fleisch aus Pflanzen" dann überhaupt zulässig? (05.02.2020)

Vegane Mayo

Darf eine "Bambus Mayo" die vegan zertifiziert ist, sich so nennen? (05.03.2020, aktualisiert am 15.01.2021)


Gibt es „Vegetarischen Geflügelsalat“?

Der Produktname "Vegetarischer Geflügelsalat" ist m. E. irreführend, wenn ein Produkt keinerlei Geflügel enthält. Ist das zulässig? (22.03.2019, aktualisiert am 20.10.2020)

Veggie-Burger aus Bohnen?

Ich habe mir ein vegetarisches Burger-Patty gekauft und war etwas über die auf der Rückseite abgebildeten Bohnen verwundert. In der Zutatenliste sind keine Bohnen zu finden. Ist das nicht täuschend? (19.09.2019)

Ist Kaffee vegan?

Dürfen Kaffeebohnen mit Bienenwachs behandelt werden? (17.12.2013, aktualisiert am 19.12.2018)


Schweineschmalz in Brot

In welchen Brotsorten wird es verwendet? Und muss es nicht deklariert sein? (26.06.2013, aktualisiert am 11.12.2018)


Schweineborsten als Gewürz in Chips?

Sind das nur Horrorgeschichten oder werden sie tatsächlich in Gewürzen, zum Beispiel bei Kartoffelchips, verwendet? (14.01.2013, aktualisiert am 03.12.2018)

 
alt: Ice Date, 2019; neu: 2021

Geändert  Ice Date Dark Chocolate

Der Anbieter hat die Angabe „ohne Zuckerzusatz“ entfernt, da er sein Eis mit Dattelpulver süßt.

 
Rügenwalder Vegane Teewurst Fein

Getäuscht?  Rügenwalder Vegane Teewurst Fein

Die Angabe „auf Basis von Erbsen“ passt nicht zur „veganen Teewurst“, wenn die Hauptzutaten Wasser, Rapsöl, Stärke und Sheabutter sind.

 
Ruf Bio Agar Agar

Getäuscht?  Ruf Bio Agar Agar

Das Geliermittel besteht nur zu 30 Prozent aus der gelierenden Substanz Agar-Agar und zu 70 Prozent aus Maltodextrin.

 
Fairment Veganer Joghurt zum selber machen

Getäuscht?  Fairment Veganer Joghurt zum selber machen

Die Verpackung mit drei Päckchen Pulver soll für „bis zu 30 Liter“ zubereitetes Produkt reichen. Hinweise unter welchen Voraussetzungen bis zu 30 Liter erzielt werden können, finden sich erst im „Kleingedruckten“.

 
Oatly Hafer deluxe und Oatly Hafer Calcium

Getäuscht?  Oatly Hafer deluxe

Der „Haferdrink deluxe“ aus dem Kühlregal lässt eine höhere Qualität erwarten als die vergleichbare Variante, die ungekühlt und lange haltbar ist.

Eiscreme Packung

Marktcheck: Viele Zusatzstoffe in veganem Eis

Bei veganem Eis gibt es große Qualitätsunterschiede, zeigt ein Marktcheck der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Die meisten Sorten enthalten mehrere Zusatzstoffe. (13.08.2020)


Wo sich das Tier versteckt

Vegetarisch oder vom Tier? Verbraucher wollen wissen, wie sie beim Einkauf vegetarische oder vegane Lebensmittel erkennen können.


Label veggie

Angabe „Veggie“ ist missverständlich

Verbraucher können die Angabe „Veggie“ falsch verstehen. Sie erwarten entweder rein pflanzliche Lebensmittel oder vegetarische Produkte, die Milch oder Ei enthalten können.


Grafisches Herz mit Aufschrift "vegan"

Vegan = Ohne Bestandteile vom Tier

Trotz der klaren Mehrheit für „ohne Bestandteile vom Tier“ geht immerhin über ein Drittel der Teilnehmer von weitergehenden Vorgaben aus und sieht bestimmte Zusatzstoffe nicht als „vegan“ an.