Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Themenübersicht Backwaren

Brot und Brötchen
Brot und Brötchen © Alexstar - Fotolia.com

Informationen auf Backwaren können Fragen und Missverständnisse aufwerfen, beispielsweise wenn als „traditionell“ beworbener Kuchen Zusatzstoffe enthält, die in der eigenen Küche nicht zum Einsatz kommen. Ebenso irritiert es die Käuferinnen und Käufer, wenn besondere Getreidearten wie Hirse oder Hafer auf der Schauseite von Keksen stehen, obwohl diese hauptsächlich aus Weizen bestehen. Auch wenn der Toast – „100 Prozent Vollkorn“ – laut Zutatenverzeichnis nicht nur aus Vollkorn besteht, kann das für Verwirrung sorgen.

In diesem Themenschwerpunkt befassen wir uns mit Ihren Fragen und Beschwerden zu Brot, Kuchen und Keksen und klären über die Zusammensetzung und Kennzeichnungsvorschriften auf.

Letzte Änderung 
2. Oktober 2018

Frisch aufgebackene Backwaren

Wie lange dürfen im Supermarkt "frisch aufgebackene Backwaren" in der Auslage liegen und verkauft werden? Gibt es Unterschiede zwischen Brot und Gebäck? (04.10.2019)


Preise bei halben Broten

Ist es zulässig, dass ein halbes Brot beim Bäcker mehr als den halben Preis kostet, ohne dass ein Schild darauf hinweist? (08.01.2020)

Aufgetautes Brot

Darf ein Brot mit der Aufschrift „aufgetaut“ verkauft werden und wenn ja, zum gleichen Preis wie ein frisches? (16.07.2019)


Werbung mit Low Carb-Brot

Die Werbung mit "Low Carb" ist doch nicht erlaubt, oder? Auf der Suche nach Brot und habe ich einen Online-Shop gefunden, der  alle Produkte mit „Low Carb“ bewirbt. Was soll ich davon halten? (07.05.2019)


Kartoffelbrot mit Kürbiskernen

Das Brot besteht zu 90 Prozent aus Weizenmehl und zu 10 Prozent aus Roggenmehl. Wo ist da die Kartoffel? Das ist für mich eine klassische Verbrauchertäuschung! (10.07.2018)


Butterkekse mit weniger Zucker

Ich habe Butterkekse gekauft, die mit „weniger Zucker“ beworben werden. Dürfen sie dennoch denselben Energiegehalt haben wie normale Kekse? Und darf Oligofruktose zugesetzt werden? (20.04.2018)


Zusatzstoffe im Brot

Sind sie dafür verantwortlich, dass Brot so lange feucht bleibt? (10.01.2017)

Kürzel auf Brotclips

Was bedeuten die Buchstaben oder Zahlen nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum auf den Brotclips? (25.04.2017)


Neuer Themenschwerpunkt: Backwaren

Die Abstimmung über einen neuen Themenschwerpunkt auf Lebensmittelklarheit.de ist beendet. Sie hat ergeben: „Backwaren“ sind das Thema des neuen Schwerpunktes. (04.10.2018)


 

Getäuscht?  Boom Käsekuchen

Der „Käsekuchen“ ist in Wirklichkeit ein Mürbegebäck mit sehr geringen Mengen Quarkpulver.

 
Wonnemeyer Sonntagsbrötchen

Getäuscht?  Wonnemeyer Sonntagsbrötchen

Hersteller gibt Verbrauchsdatum statt Mindesthaltbarkeitsdatum an, obwohl es sich nicht um ein sehr leicht verderbliches Lebensmittel handelt

 
Roggenbrot, anbieterneutral

Erlaubt!  Prozentangaben bei Brot verwirren

Die Werbung „100 Prozent Roggenmehl“ in Bezug auf den Getreideanteil ist zwar richtig, aber verwirrend, wenn weniger Roggenmehl in der Zutatenliste steht.

 
alt: Angebot Kekse Vanille, amapur.de, 6/2016; neu: Angebot Kekse Vanille, amapur.de, 3/2017

Geändert  Angebot amapur Kekse Vanille auf amapur.de

Werbung mit „natürlichem Vanillegeschmack“ und „Nährstoffoptimiert – für stabilen Blutzuckerspiegel“ für Keksangebot im Internet entfernt.

 
Roggenbrot, anbieterneutral

Erlaubt!  Prozentangaben bei Brot verwirren

Die Werbung „100 Prozent Roggenmehl“ in Bezug auf den Getreideanteil ist zwar richtig, aber verwirrend, wenn weniger Roggenmehl in der Zutatenliste steht.

Kennzeichnung unverpackter Waren

Auch für frisches Obst und Gemüse auf dem Wochenmarkt und ofenfrische Brote an der Bäckertheke gilt eine Kennzeichnungspflicht.