Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Themenübersicht Speisefette und Öle

Butter und Öle sind nicht immer korrekt gekennzeichnet.
© JPC-PROD - fotolia.com

Die Produktpalette von Fetten und Ölen ist groß. Allein Speiseöle gibt es von zahlreichen ölliefernden Pflanzen, zum Beispiel als Sonnenblumen-, Oliven-, Lein-, Hanf- oder Arganöl. Gemischt werden Pflanzenöle beispielsweise als „Salatöl“ angeboten oder mit weiteren Zutaten wie Kräutern aromatisiert. Sie werden als „raffiniert“, „kaltgepresst“ oder „nativ“ bezeichnet. Bei Olivenöl finden sich zudem Angaben zur Herkunft. Speisefette können tierischer Herkunft, pflanzlicher Herkunft oder Mischfette sein und zudem unterschiedliche Fettgehalte und weiteren Zutaten aufweisen.

Für Verbraucherinnen und Verbraucher ist es schwer, den Überblick zu behalten.

Wir erklären die Bedeutung der Bezeichnungen und weiterer Angaben auf der Verpackung und beantworten Ihre Fragen zu den unterschiedlichen Speisefetten und -ölen.

Letzte Änderung 
22. März 2017
 
Ölwerk Oreganoöl

Getäuscht?  Ölwerk Oreganoöl

„Oreganoöl“ entpuppt sich als „Sesamöl mit Oregano“

 
Landkrone Bio-Margarine

Getäuscht?  Landkrone Bio-Margarine

Neben Sonnenblumenöl sind zusätzlich noch Palmöl und Kokosöl enthalten

 
dennree Bratöl Olive

Getäuscht?  dennree Bratöl Olive

Kein reines Olivenöl, sondern Ölmischung aus Oliven- und Sonnenblumenöl

 

Getäuscht?  Unilever Rama

Neben Rapsöl aus Deutschland auch Palmöl im Streichfett

Bio-Palmöl

Die Bio-Margarine bildet eine Sonnenblume ab, enthält aber hauptsächlich Palmöl. Dürfen Produkte mit Palmöl ein Bio-Siegel tragen? Gibt es nachhaltiges Palmöl? (11.05.2017)


Nährwertangaben auf Essig

In der Nährwerttabelle von Essig ist ein Brennwert aufgeführt, wie kommt das? Woher kommt der Zucker in der Zutatenliste? (11.09.2017)


Reines Leinöl

Dürfen andere Öle ohne Kennzeichnung beigemischt werden, um die Haltbarkeit zu verbessern? (31.03.2016)


Margarine

Kann sie tierisches Fett enthalten? (30.07.2014)