Verbraucherbeschwerde:

Biac Fitness Drink mit L. casei

Hinweis: Der Text zu dieser Produktmeldung ist entweder veraltet oder entspricht nicht mehr den Kriterien von lebensmittelklarheit.de

Name und Abbildung versprechen körperliche Fitness – wodurch bleibt offen
getaeuscht

Ein Milchmischerzeugnis verspricht durch Aufmachung der Schauseite körperliche Fitness. Weder ein Zusammenhang zum Inhalt des Produktes wird gezogen noch findet sich eine andere Erklärung, wodurch das Produkt die versprochene Fitness bewirken soll.
Der Bezug zu körperlicher Fitness sollte durch eine geänderte Bezeichnung und Abbildung beseitigt werden.

Der Drink wird als Fitness Drink bezeichnet und hat folgende (siehe Foto der Nährwerttabelle, Anmerkung der Redaktion) Inhaltsstoffe pro 100 ml.
Ich sehe da nichts was auf Fitness hinweist, ganz im Gegenteil bei 15,9 g Zucker pro Fläschchen.
Herr P. aus Kaufering vom 05.01.2013

Darum geht’s:
Ein Sixpack von Getränkefläschen mit einem Milchmischerzeugnis wird auf der Schauseite als Fitness Drink mit L. Casei bezeichnet. Direkt darunter steht außerdem „+ Vitamin B6 + Vitamin D tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei“. Außerdem sind eine laufende Sportlerin und ein spritzender Milchstrahl abgebildet. Hinweise worin der Bezug zu körperlicher Fitness steht, finden sich weder auf der Umverpackung noch auf den Fläschchen. Das kann den Verbraucher irritieren und steht für viele im Widerspruch zum Zuckergehalt des Getränks.

Das ist geregelt:
Die Health Claim-Verordnung (HCV) regelt die Verwendung gesundheits- und nährwertbezogener Angaben. Danach ist eine gesundheitsbezogene Angabe „jede Angabe, mit der erklärt, suggeriert oder auch nur mittelbar zum Ausdruck gebracht wird, dass ein Zusammenhang zwischen einer Lebensmittelkategorie, einem Lebensmittel oder einem seiner Bestandteile einerseits und der Gesundheit andererseits besteht“. 
 Die Angaben dürfen unter anderem „nicht falsch, mehrdeutig oder irreführend sein“ und  „nicht zum übermäßigen Verzehr eines Lebensmittels ermutigen oder diesen wohlwollend darstellen; Weiterhin muss sich die nährwert- und gesundheitsbezogene Angabe nach Artikel 6 der HCV auf allgemein anerkannte wissenschaftliche Nachweise stützen und durch diese abgesichert sein.
Lebensmittelhersteller konnten für gesundheitsbezogene Angaben eine Zulassung beantragen. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat viele Angaben wissenschaftlich geprüft und bewertet. Als Ergebnis hat die Europäische Kommission eine Liste mit 222 zulässigen gesundheitsbezogenen Werbeaussagen für Lebensmittel (sogenannte “Health Claims”) verabschiedet, die seit Dezember 2012 gilt. Andere gesundheitsbezogene Angaben, als die in der Liste genehmigten sind verboten, außer das Zulassungsverfahren läuft noch.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:
Die Aufmachung der Schauseite mit der Bezeichnung als „Fitness …“ und der Abbildung der Läuferin kann Verbrauchern den Eindruck vermitteln, dass das Milchmischerzeugnis die körperliche Fitness fördert oder unterstützt.
Die oben zitierte Aussage zu Vitamin B6 und Vitamin D ist ein zugelassener Health Claim, hat aber keinen direkten Bezug zu körperlicher Fitness. Der Anbieter deckt nicht auf, wodurch sein Drink die körperliche Fitness fördern soll. Hinweise auf eine vermehrte körperliche Aktivität und eine insgesamt „gesunde“ Lebensweise mit ausgewogener Ernährung, ausreichend Schlaf usw., die bekanntermaßen die körperliche Fitness fördern, sind nicht vorhanden.
So bleibt trotz der hervorgehobenen körperlichen Fitness in Form von Abbildung und Produktnamen für den Verbraucher unklar wie das Produkt damit in Zusammenhang steht.

Fazit:
Der Name Fitness Drink und die Abbildung sollten so geändert werden, dass keine positive Wirkung auf die körperliche Fitness versprochen wird.

Stellungnahme der NÖM AG, Baden/Österreich

Der Biac Fitnessdrink ist ein fettreduziertes Getränk auf Milchbasis und leistet damit einen Beitrag zu einer fettreduzierten Ernährung. Das enthaltene Milcheiweiß trägt zur Erhaltung und zur Zunahme an Muskelmasse bei. Die enthaltenen Vitamine haben neben Ihrer Funktion im Immunsystem weitere wichtige Funktionen, die die Fitness unterstützen können. Vitamin B6 trägt zum Energie- und Eiweißstoffwechsel und zur Verringerung von Müdigkeit bei. Vitamin D trägt zur Erhaltung der Muskelfunktion bei.

Hinweis: Der Text zu dieser Produktmeldung ist entweder veraltet oder entspricht nicht mehr den Kriterien von lebensmittelklarheit.de