Skip to content Skip to navigation

Archiv

Onko Der Harmonische klassisch

 

Onko klassisch nun wieder 100 % Kaffee

Verbraucherbeschwerde 

[gekürzt] Nach dem Einkauf von Kaffee fiel mir erst zuhause auf, dass in der traditionell grünen Verpackung nur noch 88 % Röstkaffee steckt. Die Restmenge setzt sich aus billigeren Ersatzstoffen zusammen, nämlich 8 % Maltodextrin und 4 % Karamell. Dies ist allerdings auf der schmalen Seite der Verpackung angegeben.

Je nachdem, welche Seite der Verpackung im Regal sichtbar ist, denkt der Kunde, dass er reinen Kaffee kauft, auch wenn er bei genauerem Hinsehen den Zusatztext "Harmonische Mischung aus Röstkaffee, Maltodextrin und Karamell" erkennt. Ich halte diese Sache – vor allem wegen der weiterhin grünen Verpackung dieser Sorte "klassisch" – für eine beabsichtigte Verwirrung der Kunden. Dennoch würde ich gern von Ihnen wissen, ob ein solches Handeln von Onko im rechtmäßigen Bereich liegt.
Herr V. aus Wiesbaden vom 18.06.2010

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Im vorliegenden Fall besteht die Problematik, dass das Erscheinungsbild des Produktes trotz veränderter Rezeptur nahezu identisch geblieben ist. Zudem weist die Kennzeichnung „klassisch“ auf ein herkömmliches Produkt aus 100 % Kaffee ohne weitere Zusätze hin.

In der Tat finden Verbraucher seit einigen Jahren zunehmend gemahlenen Kaffee im Handel, der nicht zu 100 % aus Kaffee besteht sondern außerdem Zuckerzusätze enthält.

Die deutliche Kennzeichnung solcher Zusätze zu gemahlenem Kaffee war bereits Gegenstand eines Gerichtsverfahrens. Im Ergebnis haben sich die Parteien in diesem Verfahren auf folgendem Ergebnis verständigt: Die Produkte müssen so gekennzeichnet sein, dass auf der Vorderseite sowie auf der Schmalseite der Kaffeepackungen die Angabe Röstkaffee durch den entsprechenden Zusatz ergänzt wird, z.B. „Karamell“ und/oder „Maltodextrin“. „Onko klassisch“ erfüllt diese Vorgaben.

Es ist unseres Erachtens nachvollziehbar, dass der Verbraucher durch die werblich hervorgehobene und seid längerem eingeführte Markenbezeichnung „Onko klassisch“ einen Röstkaffee aus 100 % Kaffee erwartet. Für eine klare und damit verbraucherfreundlichere Kennzeichnung müsste sich nach der Meinung der Verbraucherzentrale sowohl die Aufmachung deutlich vom bisherigen Produkt unterscheiden als auch die Bezeichnung „klassisch“ entfallen.

Stellungnahme des Herstellers Kraft Foods Deutschland GmbH, Bremen

In der Anlage erhalten Sie eine Packung des geänderten Produktes wie besprochen. Die Verkehrsbezeichnung ist nun 100 % Gemahlener Röstkaffee. Zusätzlich weisen wir auf dem Kopfetikett darauf hin, dass das Produkt aus 100 % Kaffee besteht.

Status 

Die Kraft Foods Deutschland GmbH hat die Rezeptur von „Onko klassisch“ geändert und bietet unter dieser Bezeichnung nun wieder einen Röstkaffee aus 100 % Kaffee an.

Stand 
12. Juli 2011