Skip to content Skip to navigation

Archiv

EDEKA Thunfisch Filets

 

Thunfisch: tatsächlich kontrolliert und nachhaltig gefangen?

Verbraucherbeschwerde 

Wir möchten Sie heute im Sinne einer objektiven Verbraucheraufklärung darauf hinweisen, dass Ihr Eintrag zu den EDEKA Thunfisch Filets auf lebensmittelklarheit.de auf einseitigen Informationen seitens des WWF und EDEKA basiert, die teilweise falsche Tatsachenbehauptungen wiedergeben bzw. den korrekten Sachverhalt verschleiern.


In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf die Sendung des Politikmagazins KONTROVERS des BR vom Juli 2011 hinweisen: br-online.de/bayerisches-fernsehen/kontrovers/kontrovers-beitrag-delphine-ID1311084819287.htm
Auf der Seite: delphinschutz.org/presse/edekaverkauft
delfintoedlichen_dosenthunfisch.html haben wir alle relevanten Informationen zu dem Sachverhalt zusammengefasst.
Wir bitten Sie vielmals auf lebensmittelklarheit.de zumindest darauf hinzuweisen, dass es hier eine fundierte und sachlich begründete von der Position von WWF und EDEKA abweichende Meinung gibt, und die Verbraucherinnen und Verbraucher ein umfassendes Meinungsbild erhalten.
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V., München vom 04.10.2011

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Nach Auffassung der Verbraucherzentrale können die Aussagen des Herstellers Edeka „Kontrolliert & Nachhaltig Gefangen“ und „weniger Beifang durch selektive Fangmethode“ nicht widerlegt werden. Der Hersteller EDEKA arbeitet mit dem WWF zusammen und kann darstellen, dass der Thunfisch für die Thunfisch Filets bestandserhaltend und mit wenig Beifang gefischt wird.
Allerdings fehlen auf der vorliegenden Verpackung eindeutige und verlässliche Hinweise für den Verbraucher, die diese Aussagen belegen.

Auf der Vorderseite der Verpackung wirbt EDEKA für seine Thunfisch Filets mit dem Hinweis „Kontrolliert & Nachhaltig Gefangen: weniger Beifang durch selektive Fangmethoden, umweltfreundlich und bestandserhaltend, rückverfolgbar – mit Tracking-Code“. Außerdem macht ein Siegel deutlich, dass es sich um Gelbflossenthunfisch handelt. Auf der Rückseite der Verpackung findet der interessierte Verbraucher weitere Hinweise zur Rückverfolgbarkeit und zum Fanggebiet des Thunfischs.

Um den Beifang zu reduzieren, werden laut Hersteller u. a. ringförmige Netze eingesetzt, die Fluchtmöglichkeiten für Delfine bieten und es wird auf Lockbojen verzichtet, die andere Meeresbewohner anlocken. Für Delfine, die trotzdem in das Fangnetz geraten sind, werden Taucher bereitgestellt, die die Delfine wieder lebend und unverletzt freisetzen können.
Der Hersteller EDEKA kooperiert mit dem World Wide Fund For Nature (WWF) und unterstützt  den Marine Stewardship Council (MSC) sowie dessen Siegel für Fisch aus nachhaltiger Fischerei.
Der WWF bewertet den Gelbflossen-Thunfisch aus dem östlichen Pazifik, der mit Ringwaden ohne Lockbojen (FAD) gefangen wurde, als eine gute Wahl. Dieser pazifische Bestand gilt als nicht überfischt. Um genau diesen Thunfisch handelt es sich bei dem Produkt „EDEKA Thunfisch-Filet“. Die Bewertung durch den WWF stuft die Verbraucherzentrale als seriös und unabhängig ein.

Es fehlen auf der Verpackung jedoch eindeutige und verlässliche Hinweise für den Verbraucher, die die Werbung für nachhaltige Fischerei belegen. Dies könnte beispielsweise in Form eines Prüfsiegels geschehen. Ein glaubwürdiges Siegel ist z. B. das des Marine Stewardship Council (MSC), auf das EDEKA zukünftig schrittweise umstellen will. Hierbei wissen viele Verbraucher, dass es sich um eine Zertifizierung für umweltbewussten und nachhaltigen Fischfang handelt.
Der MSC ist eine internationale unabhängige Organisation und vergibt sein Umweltsiegel an nachhaltig arbeitende Fischereien. Bewertungskriterien für die Vergabe des MSC- Siegels sind:
1. Nachhaltigkeit der Zielbestände
2. Aufrechterhalten der betroffenen Ökosysteme
3. Effektives Fischereimanagement

Nach Einschätzung der Verbraucherzentrale wäre es verbraucherfreundlicher und glaubwürdiger, ein anerkanntes und neutral kontrolliertes Logo zu verwenden, das den meisten Verbrauchern bekannt ist. Damit könnte der Kunde leichter eine gezielte Kaufentscheidung treffen.

Nähere Informationen zu den Fangmethoden des von EDEKA angebotenen Thunfisches, zur Einschätzung durch den WWF und zum MSC-Siegel finden Sie auf den in der rechten Spalte angegebenen Internetseiten und in der Stellungnahme des WWF azur Verbraucherbeschwerde vom 04.10.2011.

Stellungnahme der EDEKA Zentrale AG & Co. KG, Hamburg

Kurzfassung:
Die EDEKA-Thunfisch-Produkte mit Tracking-Code sind „Delfin-freundlich“ zertifiziert. Dieses strenge Schutzprogramm wird vom WWF und Greenpeace anerkannt. EDEKA setzt sich insgesamt für eine starke Reduzierung von Beifang ein und schützt damit Delfine und zusätzlich andere Meeresbewohner. Diese Thunfisch-Fischerei zählt auch lt. WWF zu den beifangärmsten weltweit.

Stand 
14. September 2011