Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Alnatura Frucht Honig Sanddorn

 

Mehr als 1,75 Prozent getrockneter Sanddorn in der Fruchtschnitte erwartet

Verbraucherbeschwerde 

Produktname: Honig-Sanddorn-Schnitte. Enthält 27 Prozent Rosinen und kaum Sanddorn.
Verbraucherin aus Emmendingen vom 29.08.2018

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Aufmachung des Alnatura Riegels „Frucht Honig Sanddorn“ lässt eine andere Zusammensetzung erwarten. Während die abgebildeten Zutaten Trauben, Mandeln und Honig insgesamt 60 Prozent ausmachen, findet sich die weitere ausgelobte Zutat Sanddorn nur in weniger als zwei Prozent Sanddornpulver wieder.
Wenn Sanddorn auf der Schauseite beworben wird, sollte eine wesentliche Menge enthalten sein.

Darum geht’s:

Der Hersteller wirbt auf der Schauseite mit „Frucht, Honig, Sanddorn“ und bildet entsprechende Zutaten ab. An erster Stelle enthält der „Bio Frucht-Honig-Mandel-Sanddorn-Riegel“ Rosinen mit 27 Prozent. Weitere Zutaten sind getrocknete Aprikosen und „Sanddornpulver 5 %“, welches sich aus Maltodextrin und 35 Prozent getrocknetem Sanddornmark zusammensetzt.

Das ist geregelt:

Informationen über Lebensmittel dürfen nicht täuschen, beispielsweise über die Zusammensetzung. Das ist ein wesentlicher Grundsatz in der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

Zudem regelt die Verordnung unter anderem die Angaben zur Menge von verwendeten Zutaten. Danach ist für die Zutaten, die in der Bezeichnung eines Lebensmittels genannt sind oder die durch Worte, Bilder oder eine graphische Darstellung hervorgehoben sind, eine Mengenangabe vorgeschrieben.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Kauft ein Verbraucher einen Fruchtriegel, der Sanddorn als Zutat hervorhebt, erwartet er eine wesentliche Menge Sanddorn im Produkt. 1,75 Gramm getrocknetes Sanddornmark ist aus unserer Sicht zu gering für die geweckte Erwartung.

Zusätzlich ist der Verbraucherzentrale aufgefallen, dass der tatsächliche Sanddorngehalt nicht direkt ablesbar ist, sondern erst anhand der Zutatenliste errechnet werden kann.

Fazit:

Wenn Hersteller auf der Schauseite für Sanddorn werben, sollte auch eine nennenswerte Menge enthalten sein.

Stellungnahme der Alnatura Produktions- und Handels GmbH, Bickenbach

Kurzfassung:

Die Bezeichnung „Frucht Honig Sanddorn“ informiert zutreffend über die charakteristische Geschmacksnote des Produkts. Darüber hinaus geht aus der Bezeichnung, z. B. durch das Voranstellen anderer Zutaten, hervor, dass der Anteil des Sanddorns im Vergleich geringer ist. Auch die Angabe zur prozentualen Menge des Sanddorns in der Zutatenliste entspricht den gesetzlichen Bestimmungen.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
5. Februar 2019