Skip to content Skip to navigation

Gemüsechips meist so kalorienreich wie Kartoffelchips

Gemüsechips
© eflstudioart - Fotolia.com

Knuspererbsen, Rote-Bete-Chips oder Bean-Sticks: Das Angebot an alternativen Knabberartikeln auf Basis von Gemüse oder Hülsenfrüchten wächst. Die Hersteller der würzigen Snacks werben gerne mit ungewöhnlichen Zutaten oder vermeintlich gesunden Eigenschaften. Doch viele Produkte sind nicht kalorienärmer als herkömmliche Kartoffelchips. Das zeigt ein Nährwertcheck der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW). Die Testerinnen überprüften dafür 80 alternative Knabberartikel, darunter 21 Gemüsechips-Varianten, 37 Chipsprodukte auf Basis von Hülsenfrüchten und 22 gepuffte Snacks auf ihre Nährwerte, insbesondere auf Kalorien, Fett und Salzgehalt.

Gepuffte Snacks schneiden am besten ab

„Weniger Fett“, „reich an pflanzlichem Protein“, „ballaststoffhaltig“ oder „ohne Palmöl“ – mit solchen und ähnlichen Angaben wird den Gemüse- und Hülsenfrucht-Varianten ein zeitgemäßes und gesundheitsbewusstes Image verpasst. Doch der Nährwertcheck zeigt: Vor allem Gemüsechips liefern mit einem durchschnittlichen Kaloriengehalt von 500 Kilokalorien und rund 32 Gramm Fett pro 100 Gramm kaum weniger Fett und Kalorien als herkömmliche Kartoffelchips. Letztere enthalten laut VZ NRW im Durchschnitt etwa 535 Kilokalorien und 34 Gramm Fett pro 100 Gramm. Nur der Salzgehalt ist dem Test zufolge bei Gemüsechips geringer als bei Kartoffelchips. Etwas besser schneiden Snacks aus Hülsenfrüchten ab: Hier liegt der Kaloriengehalt im Schnitt bei 440 Kilokalorien, der Fettgehalt bei 16 Gramm pro 100 Gramm. Die Chips aus Linsen oder Bohnen punkten zudem mit einem etwas höheren Eiweißgehalt, allerdings enthalten sie mit durchschnittlich 2,3 Gramm pro 100 Gramm vergleichsweise viel Salz.

Am besten schnitten im Test die gepufften Knabberalternativen ab, bei denen stärkehaltige Pflanzensamen durch Druck und Hitze in knusprige Snacks verwandelt werden. Hier reicht die Spannweite von 380 Kilokalorien und 1,8 Gramm Fett bis 480 Kilokalorien und 23 Gramm Fett pro 100 Gramm. Der Salzgehalt ist mit durchschnittlich 0,8 Gramm pro 100 Gramm moderat.

Der Marktcheck zeigt: Auch bei vermeintlich gesunden Snack-Alternativen sollten gesundheitsbewusste Verbraucher einen Blick in die Nährwerttabelle werfen. Einfacher hätten es Käufer nach Ansicht der Verbraucherzentrale mit einer anschaulichen Hilfe zur Einordnung der Nährwerte, beispielweise in Form einer farblichen Nährwertskala wie dem Nutri-Score.

Quelle: „Kalorien bei Gemüse- und Kartoffelchips gleich hoch“, Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfale vom 25.08.2020

Letzte Änderung 
3. September 2020
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.