Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Erfolgreich abgemahnt: Anbieter nimmt vermeintlichen „Schmerzstiller“ vom Markt

Screenshot Supersmart.com
Screenshot Supersmart.com © Lebensmittelklarheit

„Natural Pain Relief, ein natürlicher universaler Schmerzstiller“: Mit diesem Slogan bewarb die Firma Smart Nutrition SA ein Nahrungsergänzungsmittel auf der Homepage supersmart.com. Dazu behauptete die Firma, das Mittel habe „entzündungshemmende und analgetische Eigenschaften“ und wirke gegen „neuropathische (nervenbedingte) und inflammatorische (entzündliche) Schmerzen“. Nachdem ein Verbraucher das Produkt bei Lebensmittelklarheit gemeldet hatte, mahnte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) das Unternehmen ab.

Verbotene krankheitsbezogene Aussagen

Der Anbieter schrieb die angeblichen schmerzstillenden Wirkungen der enthaltenen Substanz Palmitoylethanolamid zu. Doch krankheitsbezogene Angaben sind für Lebensmittel, und damit auch für Nahrungsergänzungsmittel, generell verboten. Anbieter dürfen daher nicht behaupten, dass ihr Produkt zur Vorbeugung, Behandlung oder Heilung einer Krankheit geeignet ist. Unter Krankheit wird nach Ansicht mehrerer Gerichte jede, auch geringfügige oder vorübergehende Störung der normalen Körperfunktion verstanden. Für Palmitoylethanolamid sind auch keine gesundheitsbezogenen Angaben beantragt oder zugelassen. Nach Ansicht des vzbv sind die aufgeführten Aussagen daher nicht zulässig.

Der Anbieter hat die Unterlassungserklärung inzwischen unterschrieben und bietet das Produkt auf seiner Homepage nicht mehr an. Allerdings hat er weiterhin zahlreiche andere Nahrungsergänzungsmittel im Angebot, die er mit aus unserer Sicht unzulässigen Gesundheitsaussagen bewirbt.

Letzte Änderung 
3. März 2020
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.