Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Chipsletten sind Mogelpackung des Jahres 2018

Chipsletten von Lorenz
Chipsletten von Lorenz ©Verbraucherzentrale Hamburg

Die Wahl zur Mogelpackung des Jahres der Verbraucherzentrale Hamburg ist beendet: Die Chipsletten von Lorenz sind die „Mogelpackung des Jahres 2018“. Von mehr als 40 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Online-Umfrage stimmte mehr 58,7 Prozent für das Produkt. Dessen Füllmenge hatte der Hersteller im letzten Jahr von 170 auf 100 Gramm gesenkt. Die Chips wurden dadurch bis zu 70 Prozent teurer.

Die neue Pappdose der Chipsletten ist kaum kleiner als die alte und zusätzlich mit einem sogenannten Servier-Tray aus Plastik und Frischefolie bestückt. Die Chipsletten sind kein Einzelfall. Auch bei anderen Produktmarken wie den Crunchips, Saltletts Brezeln, Naturals Chips und Erdnusslocken hat Hersteller Lorenz in den vergangenen Jahren durch geringere Füllmengen versteckt die Preise erhöht.

Auf dem zweiten Platz landete die Dulano Truthahnsalami 1A von Lidl mit 17,6 Prozent, es folgen Mini Babybel von Bel mit 10,1 Prozent, Smarties von Nestle mit 8,7 Prozent und Obstwiese Rheinisches Apfelkraut von Grafschafter mit 4,8 Prozent.

Mogelpackungen sind auch für die Nutzer von Lebensmittelklarheit.de ein Dauerärgernis, das zeigen zahlreiche die Anfragen und Beschwerden im Portal.

 

Quelle: Die »Mogelpackung des Jahres 2018« ist... , Meldung der Verbraucherzentrale Hamburg vom 21.01.2019

Letzte Änderung 
23. Januar 2019
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.