Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Abstimmung: Wählen Sie den nächsten Themenschwerpunkt auf Lebensmittelklarheit!

Wie erkenne ich echten Fruchtsaft auf den ersten Blick? Warum fehlt auf vielen alkoholischen Getränken eine Zutatenliste? Sind Milchersatzgetränke immer vegan? Durch Meldungen und Fragen an das Portal Lebensmittelklarheit erreichen uns viele unterschiedliche Fragestellungen. Wir möchten wissen, welches der folgenden Themen Sie am meisten interessiert.

Stimmen Sie ab, zu welchem Themenschwerpunkt Sie mehr Informationen lesen möchten!

Thema 1: Säfte, Nektare & Co.

Getränke verschiedenster Art werben auf dem Etikett mit Früchten. Ob Saft, Nektar oder ein Fruchtsaftgetränk in der Packung steckt, erfahren Verbraucher oft erst auf den zweiten Blick. Die Gestaltung der Verpackungen mit viel versprechenden Abbildungen kann bei Konsumenten leicht falsche Vorstellungen über Art und Eigenschaften des Getränks hervorrufen, zum Beispiel über den Fruchtsaftanteil oder den Zusatz von Zuckern und Süßungsmitteln.

In diesem Themenschwerpunkt erklären wir die Kennzeichnungsregeln bei verschiedenen Getränke-Kategorien und erläutern, wie Angaben und Abbildungen auf Verpackungen zu verstehen sind. Stellen Sie uns Fragen und melden Sie Getränke, deren Verpackung Sie für missverständlich oder täuschend halten.

Thema 2: Alkoholische Getränke

Für alkoholische Getränke gibt es verschiedene Ausnahmeregelungen. So müssen die meisten kein Zutatenverzeichnis tragen und es bleibt unklar, woraus sie hergestellt wurden. Für die zahlreichen alkoholhaltigen Mischgetränke wie Fertigcocktails gibt es kaum spezielle Rechtsvorschriften zu Herstellung und Zusammensetzung.

In diesem Themenschwerpunkt erhalten Sie Informationen zur Kennzeichnung von alkoholhaltigen Getränken. Wir beantworten Ihre Fragen rund um alkoholische Getränke und bearbeiten Produkte, deren Kennzeichnung aus Ihrer Sicht missverständlich oder irreführend ist.  

Thema 3: Milch- und Milchersatzgetränke

Milchmischgetränke enthalten manchmal unerwartete Zutaten wie Molke oder Aromen. Bei pflanzlichen Milchersatzprodukten wie Soja- oder Kokosdrinks ist die Überraschung gelegentlich noch größer: Die Zusammensetzung vieler Getränke wird aus der Aufmachung nicht klar. Der Anteil an Soja, Kokos oder Mandel liegt oft deutlich unter zehn Prozent.

In diesem Themenschwerpunkt erklären wir, wie Milch- und Milchersatzgetränke gekennzeichnet werden müssen und welche Vorgaben es im Lebensmittelrecht gibt. Stellen Sie uns Ihre Fragen und melden Sie Produkte, die Sie als missverständlich oder täuschend empfinden.