Skip to content Skip to navigation

Was bedeutet „Gewichtsverlust durch Erhitzen möglich“?

Was bedeutet der Satz „Gewichtverlust durch Erhitzen möglich“ auf einer Fischkonserve? Ist in der Konserve weniger Fisch enthalten als angegeben ist oder bezieht es sich auf die Weiterverarbeitung?

Auswahl an Dosen mit verschiedenen Arten von Fisch und Meeresfrüchten
© cunaplus - 123rf.com

Frage

Was bedeutet bei einer Fischkonserve der Satz „Gewichtverlust durch Erhitzen möglich“? Bedeutet das, dass der Fischanteil bei der Herstellung verlorengegangen ist und in der Konserve weniger Fisch enthalten ist als angegeben ist oder bezieht es sich auf Weiterverarbeitung? Also dass wenn ich zum Beispiel einen Tunfisch erhitze, das Gewicht reduziert wird?

Antwort

Der Hinweis bezieht sich auf den Fischanteil, der sich bei der Herstellung des Lebensmittels durch Erhitzen verringern kann. Hersteller drucken ihn nach eigenen Angaben auch zur juristischen Absicherung auf, da Pflichtangaben wie die Mengenkennzeichnung stichprobenartig von der Lebensmittelüberwachung überprüft werden.

Bei einer Fischkonserve muss der Anbieter in der Regel den Mengenanteil des verwendeten Fisches angeben. Die Angabe ist als Prozentsatz der Menge der Zutat zum Zeitpunkt ihrer Verwendung anzugeben. Für Lebensmittel, die durch eine Hitzebehandlung oder eine andere Behandlung Feuchtigkeit verlieren, muss die Menge der entsprechenden Zutat auf das Enderzeugnis bezogen werden.

Nach Angaben mehrerer Hersteller wird der Thunfisch nach der Herstellung und dem Abfüllen in die Dose pasteurisiert oder sterilisiert, also erhitzt. Dadurch kann es vorkommen, dass der Thunfisch Flüssigkeit verliert, die in die Aufgussflüssigkeit übergeht.  Der Mengenanteil des Thunfischs am Enderzeugnis kann dadurch geringer ausfallen als angegeben.

Weitere Informationen 
Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 5 (7 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
19. Mai 2021