Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Stammt die Zutat Bacon vom Rind oder vom Schwein?

In der Zutatenliste einer Barbecuesauce wird die Herkunft des Bacons nicht näher genannt. Ist das dann Rinderbacon oder ein Schweinebacon?

Bacon
Bacon © Andrey Starostin - 123rf.com

Frage

In einer Barbecue-Sauce mit Bacon und Jalapenos sind 2% Bacon deklariert. Auf der Vorderseite ist ein Rind abgebildet. In der Zutatenliste wird die Herkunft nicht näher genannt. Ist das dann Rinderbacon oder wie traditionell ein Schweinebacon? Ein Muslim dürfte dann die BBQ-Sauce nicht essen. Der Hersteller antwortet nicht auf meine Frage.

Antwort

„Bacon“ ist die englische Bezeichnung für „Speck“. Als Bezeichnung für eine Zutat ist sie aus unserer Sicht unzulässig, denn Bezeichnungen müssen – wie die gesamte Pflichtkennzeichnung – in deutscher Sprache verfasst werden. Die korrekte Bezeichnung lautet „Speck“. Ohne weitere Angabe zur Tierart stammt Speck vom Schwein – so die Leitsätze des Deutschen Lebensmittelbuchs für Fleisch und Fleischerzeugnisse. Eine Umfrage bei Lebensmittelklarheit aus dem Jahr 2016 hat allerdings gezeigt, dass diese Tatsache nicht jedem Verbraucher bekannt ist. Aus unserer Sicht sollte die Tierart bei Zutaten wie Speck oder Schwarte immer klar benannt werden.

Ob es irreführend ist, ein Rind auf der Sauce abzubilden, wenn Schweinespeck enthalten ist, müsste im Einzelfall geprüft werden. Bei einigen Herstellern von Barbeque-Sauce ist das Rind im Zusammenhang mit dem Markenzeichen abgebildet. In diesen Fällen ist gegebenenfalls nicht von einer Täuschung auszugehen.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.4 (11 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
28. Juli 2020