Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Sortenangabe bei Erdbeeren

Warum müssen bei Erdbeeren die Sorten nicht angegeben werden?

Frage

Beim Kauf von Erdbeeren wollte ich die Erdbeersorte erfahren. Außer den üblichen Angaben Herkunft, Abpacker, Gewicht und Losnummer konnte ich nicht erkennen, um welche Erdbeere es sich unter dem Cellophan handelt. Äpfel haben eine Sortenangabe, da es eine Vielzahl an Sorten gibt. Warum ist das bei Erdbeeren nicht nötig? Es gibt über 1000 verschiedene Erdbeersorten, die sich in Aussehen, Konsistenz, Geschmack und Farbe unterscheiden.

Antwort

Erdbeeren müssen keine Sortenangabe tragen. Wir können nachvollziehen, dass Sie diese vermissen.

Für Obst und Gemüse gibt es europaweite Vermarktungsnormen. Diese schreiben nur für wenige Obstarten eine Sortenkennzeichnung vor. Neben den von Ihnen genannten Äpfeln müssen lediglich Birnen, Trauben, Tomaten, Orangen und Mandarinen eine Sortenangabe tragen.

Bei Erdbeeren steht es dem Anbieter frei, ob er die genaue Sorte nennt oder nicht. Wichtig ist jedoch, dass in einer Packung nur Erdbeeren einer Sorte enthalten sein dürfen.

Eine Begründung, warum für Erdbeeren die Sortenangabe nicht vorgeschrieben ist, konnten wir nicht finden. Vielleicht liegt es daran, dass im deutschen Handel nur wenige Sorten eine bedeutende Rolle spielen.

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.1 (7 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
5. Juni 2019

Kommentare

Bei Kartoffeln werden Sortenangaben gemacht!