Skip to content Skip to navigation

Nährwertkennzeichnung: Welche Zucker zählen mit?

In der Nährwerttabelle ist ja normalerweise der Zucker aufgeführt, der auch in der Zutatenliste steht. Oder wird auch natürlich enthaltener Zucker aus Milch etc. mitgerechnet?

Kristallzucker und Zuckerwürfel, auf Holzuntergrund
© thodonal - 123rf.com

Frage

In der Tabelle der Nährwertkennzeichnung sind Angaben über die enthaltene Menge an Zucker aufgeführt. Dabei handelt es sich normalerweise um den Zucker, der auch in der Zutatenliste aufgeführt ist. Soweit so gut. Davon abweichend finde ich diese tabellarische Zuckerangabe auch, OBWOHL Zucker nicht in der Zutatenliste angegeben ist. Um was für einen Zucker handelt es sich dabei? Ist das ausschließlich extra hinzugefügter Zucker? Wenn ja, welcher? Oder ist es zum Beispiel bei Milch und Käse die Laktose, die natürlicher Weise vorkommt? Ich vertrage keine Fruktose und mache gerade eine strikte Karenz. Wie kann ich wissen um welchen Zucker es sich handelt?

Antwort

Die Zuckerangabe in der Nährwerttabelle beziffert den Gesamtzuckergehalt. Es werden dort alle enthaltenen Einfach- und Zweifachzucker (Mono- und Disaccharide) zusammengerechnet, unabhängig davon, ob sie aus natürlichen Quellen wie Obst oder Milch stammen oder aus zugesetztem Zucker oder Sirup.

Im Zutatenverzeichnis hingegen werden alle enthaltenen Zutaten aufgeführt. „Zucker“ in der Zutatenliste steht ausschließlich für Saccharose („Rübenzucker“). Andere zugesetzte Zuckerarten sind beispielsweise Glukose, Glukosesirup, Malzextrakt oder Fruktose. Natürliche Zutaten wie Honig, Obst oder Milch enthalten von Natur aus Zucker, der in der Nährwerttabelle mitgerechnet wird. 

Fruchtzucker kann sowohl als isoliert zugesetzt werden als auch von Natur aus in Zutaten wie Früchten, Fruchtsäften oder Honig enthalten sein. Isoliert zugesetzter Fruchtzucker kann sich beispielsweise hinter folgenden Namen verbergen:

  • Fruchtzucker/Fruktose
  • Fruktosesirup
  • Fruktose-Glukosesirup
  • Glukose-Fruktosesirup
  • Fruchtsüße

Wenn Sie Fruchtzucker meiden wollen oder müssen, kann Ihnen eine Ernährungsberaterin oder ein Ernährungsberater bei der Lebensmittelauswahl helfen. 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.6 (9 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
16. Juni 2021