Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Müsli ohne Zuckerzusatz

Dürfen Gerstenmalzextrakt und Maltodextrin enthalten sein?

Frage

Ich habe kürzlich ein Müsli gekauft, das mit dem Hinweis „ohne Zuckerzusatz“ gekennzeichnet war. Der Blick auf die Zutatenliste zeigte aber: Es wurden Gerstenmalzextrakt und Maltodextrin zugefügt. Ist das erlaubt?

Antwort

Die Angabe „Ohne Zuckerzusatz“ ist laut EU-Health-Claims-Verordnung nur zulässig, wenn dem Produkt weder Ein- oder Zweifachzucker noch andere wegen ihrer süßenden Wirkung verwendeten Zutaten zugesetzt wurden.
Ob der Hinweis „Ohne Zuckerzusatz“ bei einem Produkt zulässig ist, lässt sich schwer sagen, ohne die genaue Zusammensetzung zu kennen, denn hier kommt es aufs Detail an. Entscheidend ist die Funktion, die die Zutat im Produkt erfüllt. Maltodextrin ist ein Kohlenhydratgemisch, das kaum oder gar nicht süß schmeckt und häufig als Füllstoff, Trägerstoff oder Dickungsmittel dient. Bei Gerstenmalzextrakt handelt es sich um einen süß schmeckenden, braunen Sirup mit einem hohen Anteil an Malzzucker. Hersteller setzen ihn häufig als Farbstoff ein, um Lebensmittel dunkler zu färben. Ist der Anteil an Gerstenmalzextrakt im Produkt beispielsweise so gering, dass die süßende Wirkung kaum zum Tragen kommt, lässt sich annehmen, dass der Sirup zum Färben zugesetzt wurde.

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.4 (9 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
10. Februar 2017