Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Kontrolle der Tierhaltung in der Bio-Milcherzeugung

Welche Biomilch kann man noch ohne schlechtes Gewissen trinken?

Kühe im Stall
Kühe im Stall © dusanpetkovic - Fotolia.com

Frage

Ist gewissenhafte Tierhaltungskontrolle für Kühe gegeben, wenn ihre Milch als Bio-Milch verarbeitet wird? Welche Bio-Milch kann man noch ohne schlechtes Gewissen trinken?

Antwort

Die Vorgaben für die Erzeugung von Bio-Milch sind europaweit in der EU-Öko-Verordnung festgelegt und werden auch kontrolliert.

Die Einhaltung dieser Vorgaben wird von speziell dafür zugelassenen Öko-Kontrollstellen überprüft und dokumentiert. Die Nummer der entsprechenden Öko-Kontrollstelle ist bei verpackten Bio-Lebensmitteln unterhalb des EU-Bio-Siegels aufgedruckt. Ist auf einer Milch das EU-Bio-Siegel sowie eine Öko-Kontrollstellennummer aufgeführt, sollten Sie sich darauf verlassen können, dass die Vorgaben der EU-Öko-Verordnung eingehalten wurden.

Wie in anderen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft gibt es auch im Bio-Bereich schwarze Schafe. Mehrere Skandale in der Vergangenheit haben leider gezeigt, dass die strengen Vorgaben der EU-Verordnung nicht immer eingehalten werden. Kontrollen sind dafür da, um solche Missstände zu verhindern. Die Skandale zeigen, dass die Kontrollen nicht ausreichend waren.

Aus unserer Sicht ist es wichtig, dass Verbraucher sich auf die Bio-Kennzeichnung verlassen können. Deshalb sollten die Kontrollsysteme überprüft und nachgebessert werden.  

Negative Schlagzeilen verunsichern. Dennoch macht der Kauf von Bio-Lebensmitteln aus unserer Sicht Sinn. Ökologische Landwirtschaft bietet nicht nur in Bezug auf die Tierhaltung Vorteile, sondern auch für Umwelt und Klima.

Welche Kriterien bei der Erzeugung von Bio-Lebensmitteln konkret eingehalten werden müssen, können Sie in den nebenstehenden Links nachlesen.

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 3 (4 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
6. August 2019