Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Konservierungsverfahren bei Haferdrink

Muss bei einem Haferdrink nicht draufstehen, wie er haltbar gemacht wurde?

Haferdrink
© Oleksandra Naumenko - 123rf.com

Frage

Ich habe einen Bio-Haferdrink gekauft. Auf der Verpackung fehlt ein Hinweis, ob das Produkt konserviert ist. Da es eine Haltbarkeit von einem Jahr hat, gehe ich davon aus, dass der Haferdrink irgendwie konserviert sein muss, vielleicht durch Ultrahocherhitzung. Sehr wahrscheinlich ist der Haferdrink auch homogenisiert. Warum muss so etwas nicht auf der Verpackung stehen?

Antwort

Wir können nachvollziehen, dass Ihnen der Hinweis auf das Konservierungsverfahren fehlt. Die Erhitzung des Haferdrinks muss jedoch nicht angegeben werden.

Bei einem Pflanzendrink, der ohne Kühlung mehr als ein paar Tage haltbar ist, können Sie davon ausgehen, dass das Produkt konserviert wurde. Da es sich in Ihrem Beispiel um ein Bio-Produkt handelt, sind Konservierungsstoffe wie Sorbinsäure oder Benzoesäure nicht zugelassen. Bei anderen Haferdrinks lässt sich der Einsatz von Konservierungsstoffen durch einen Blick in die Zutatenliste herausfinden. Hier müssen alle verwendeten Zusatzstoffe mit ihrem Klassennamen stehen, beispielsweise „Konservierungsstoff E 200“ oder „Konservierungsstoff Sorbinsäure“.

Finden Sie keine klassischen Konservierungsmittel in der Zutatenliste, kommen zur Haltbarmachung des Haferdrinks nur physikalische Methoden wie eine Wärmebehandlung in Frage. Für Haferdrinks gibt es keine spezielle rechtliche Vorschrift zur Kennzeichnung der Wärmebehandlung, wie es beispielsweise für Milch der Fall ist.

Einige Anbieter von Haferdrinks informieren auf dem Etikett freiwillig darüber, wenn die Haltbarkeit ihres Produkts auf einer Wärmebehandlung, z.B. Ultrahocherhitzung, beruht. Aus unserer Sicht ist dies die verbraucherfreundlichere Variante.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhidern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu!
Letzte Änderung 
9. Oktober 2019