Skip to content Skip to navigation

Konfitüre oder Brotaufstrich?

Darf ein Mus ohne Fruchtstücke als Konfitüre bezeichnet werden? Das ist doch ein Brotaufstrich!

Marmelade
Marmelade © Nitr - Fotolia.com

Frage

Auf dem Glas steht Rosen Marillen Konfitüre und gleichzeitig "fein passiert". Der Inhalt ist ein Mus ohne Fruchtstücke. Das ist für mich ein Brotaufstrich.

Antwort

Aus unserer Sicht scheint die Kennzeichnung in Ordnung zu sein.

Die Vorgaben für Konfitüre sind der Konfitürenverordnung festgelegt. Demnach ist Konfitüre die streichfähige Zubereitung aus Zuckerarten, Pülpe oder Fruchtmark einer oder mehrerer Fruchtarten und Wasser. Zudem ist ein Mindestfruchtgehalt vorgegeben, der sich nach der Fruchtart richtet. Für Aprikosen- oder Marillenkonfitüre beträgt er mindestens 350 Gramm Frucht pro 1000 Gramm Enderzeugnis. Dass Fruchtstücke enthalten sein müssen, gibt die Verordnung nicht vor.

Da der Anbieter in dem von Ihnen genannten Fall den Hinweis „fein passiert“ aufdruckt, lässt sich erkennen, dass keine Fruchtstücke enthalten sind.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.6 (11 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
25. August 2020