Skip to content Skip to navigation

Joghurt-Dressing: Worauf bezieht sich die Angabe „light“?

Frage

Ich habe bei einem Joghurt-Dressing versehentlich das „Light“-Produkt gekauft und dann mit dem normalen verglichen. Ich habe festgestellt, dass beim „Light“-Produkt mehr Wasser hinzugefügt wurde, statt Fett oder Zucker zu reduzieren, was ich eigentlich erwartet habe. Ist das zulässig?

Antwort

Für die Angabe „Light“ gibt es gesetzliche Vorschriften. Sie darf nur verwendet werden, wenn ein Nährstoffanteil gegenüber einem Vergleichsprodukt um eine festgelegte Menge reduziert ist. Für die meisten Hauptnährstoffe sind dies 30 Prozent. Der Anbieter muss zudem einen Hinweis aufdrucken, auf welchen Nährstoff er die Angabe „light“ bezieht.

Bei den meisten „Light“-Produkten ist entweder der Kalorienanteil, der Fettanteil oder der Anteil an Zucker reduziert. Mit welchen Rezepturänderungen der Anbieter die Reduktion erreicht, ist nicht festgelegt. Es ist also durchaus zulässig, dass der Hersteller für ein Dressing weniger Fett verwendet und dafür Wasser und Bindemittel zugibt.

Das ist allerdings vermutlich nicht das, was sich Kunden wünschen, und auch aus unserer Sicht sind Light-Produkte nicht immer eine gute Wahl. Es lohnt sich ein genauer Vergleich zwischen konventionellen Varianten und Light-Produkten. 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4 (3 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
1. Dezember 2020