Skip to content Skip to navigation

Jod in Speisesalz

Ist in der Zutatenliste aufgeführtes Speisesalz jodiert?

Salz
© chaotic photography - fotolia.com

Frage

Kann ich davon ausgehen, dass bei der Bezeichnung "Speisesalz" auf einem Lebensmittel dem Salz kein Jod zugesetzt ist?

Antwort

Ja, können Sie, denn der Jodzusatz muss immer gekennzeichnet werden.

Die Bezeichnung Speisesalz meint handelsübliches, für Lebensmittel geeignetes Siede- oder Steinsalz. Es besteht überwiegend (98 Prozent) aus Natriumchlorid (NaCl).

Zur Jod-Anreicherung dürfen Speisesalz verschiedene Jodverbindungen, wie Kaliumjodat oder Natriumjodat, zugesetzt werden. Wird so jodiertes Speisesalz in Lebensmitteln verwendet, handelt es sich um eine zusammengesetzte Zutat. Nach EU-Lebensmittelinformationsverordnung müssen die einzelnen Bestandteile einer zusammengesetzten Zutat im Zutatenverzeichnis aufgeführt werden. Im Fall von jodiertem Speisesalz ist beispielsweise die Angabe „Jodsalz (Salz, Kaliumjodat)“ zu finden.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 3.6 (11 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
13. Februar 2020