Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Identitätskennzeichen „EV“ auf Schinken

Was bedeutet „EV“ im Identitätskennzeichen auf Schinken?

Frage

Bei Schwarzwälder Schinken fiel mir auf, dass beim Identitätskennzeichen außer „DE“ und „EG“ für den Hersteller EV65 angegeben wurde. Der Schwarzwald liegt aber in Baden-Württemberg und da müsste doch BW stehen. Ein Kürzel „EV“ für ein Bundesland kenne ich nicht. Wie ist das zu verstehen?

Antwort

Die Abkürzung „EV“ bedeutet „Verarbeitungsbetrieb“. Sie ist bei älteren Zulassungsnummern zu finden.

Das Identitätskennzeichen, das auf allen tierischen Lebensmitteln zu finden ist, besteht aus

  • einem Länderkürzel, zum Beispiel "DE" für Deutschland,
  • einer Betriebsnummer, die sich meist aus einer Abkürzung des Bundeslandes, zum Beispiel "BW" für Baden-Württemberg, und einer Nummer zusammensetzt, die den Betrieb identifiziert, und
  • der Angabe „EG“ für "Europäische Gemeinschaft".

Bei älteren Zulassungsnummern kann auch eine Abkürzung für die Betriebsform enthalten sein. "EV" bedeutet beispielsweise "Verarbeitungsbetrieb", „ES“ steht für einen Schlachtbetrieb für Haustiere wie Rind, Pferd, Schwein, Schaf oder Ziege und „EZG für einen Zerlegebetrieb für Geflügelfleisch.

Bitte beachten Sie: Im Identitätskennzeichen steht der Betrieb, der das Produkt zuletzt bearbeitet oder verpackt hat. Die Herkunft der Rohstoffe ist daraus nicht abzuleiten. Das Schweinefleisch für den Schwarzwälder Schinken muss also nicht aus Baden-Württemberg stammen, auch wenn ein Betrieb aus Baden-Württemberg im Identitätskennzeichen angegeben ist.

Weitere Informationen 
Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.1 (7 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
27. November 2018