Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Kalt geschleuderter Honig

Warum findet man im Supermarkt keinen „kalt geschleuderten“ Honig mehr?

© motograf/PIXELIO

Frage

Bei meinem letzten Einkauf von Honig wunderte ich mich, dass ich im Supermarktregal kein Glas kalt geschleuderten Honig mehr fand. Selbst die Hersteller, die früher „kalt geschleudert“ haben, bieten solchen Honig nicht mehr an. Woran liegt das? Muss nicht mehr darauf hingewiesen werden, ob Honig warm oder kalt geschleudert wurde?

Antwort

Der Hinweis „kalt geschleudert“ ist ebenso wie die Angabe „wabenecht“ auf Honig nicht mehr erlaubt. Früher waren diese Hinweise in den Leitsätzen für Honig beschrieben.

Inzwischen gelten sie als eine unzulässige Werbung mit Selbstverständlichkeiten und damit als irreführend. Bei Überarbeitung der Leitsätze im Jahr 2011 wurden sie deshalb gestrichen.

Honig, den sie heute im Handel kaufen können, muss ohne Erwärmung geschleudert werden, um die Wachswaben nicht zu beschädigen. Außerdem wird Honig generell von den Bienen in Waben eingelagert.

Jeder Honig, den Sie kaufen, ist somit kalt geschleudert und wabenecht.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4 (10 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
4. Dezember 2018