Skip to content Skip to navigation

Garnelen im Krabbensalat

Ist es zulässig, dass Garnelensalat als „Krabbensalat“ verkauft wird?

Frage

Ich habe kürzlich bei Freunden einen Feinkostsalat gegessen, der als Krabbensalat gekennzeichnet war. Ich freute mich auf Krabbensalat, doch beim Essen fiel mir auf, dass keine Krabben im Salat waren, sondern Garnelen. Wer sich auskennt, weiß, dass das total anders schmeckt.

Antwort

Die Bezeichnung „Krabben“ für Garnelen ist in der Tat nicht korrekt – zumindest zoologisch gesehen. Bei Krebstieren wird unterschieden zwischen Langschwanzkrebsen, zum Beispiel Hummer und Langusten, den Kurzschwanzkrebsen (=“echte Krabben“) wie dem Taschenkrebs und der zoologisch nicht ganz einheitlichen Gruppe der „Garnelen“. Gemäß Fischetikettierungsverordnung müssen Krebstiere nach ihrer Art bezeichnet werden. Welche Namen genau erlaubt sind, ist im „Verzeichnis der Handelsbezeichnungen für Erzeugnisse der Fischerei und Aquakultur“ festgelegt. Die vielen im Handel befindlichen Bezeichnungen wie Scampi, Shrimps oder Gambas sind häufig ausländische Namen für Garnelen, reichen aber nicht aus. Auch Nordseekrabben sind zoologisch gesehen Nordseegarnelen. Beide Begriffe werden synonym verwendet und sind laut dem oben genannten Verzeichnis zugelassen. Wir stimmen Ihnen zu, dass dieses unterschiedliche Verständnis der Bezeichnung „Krabben“ verwirrend ist. 

Wir nehmen an, dass Sie Nordseekrabbensalat erwartet haben. Nordseekrabben oder -garnelen sind deutlich kleiner als andere Garnelenarten und unterscheiden sich in Geschmack und Konsistenz von größeren Garnelenarten wie Shrimps.

Den Leitsätzen für Feinkostsalate zufolge ist die Bezeichnung „Krabbensalat“ für einen Feinkostsalat mit Garnelen wie Shrimps vorgesehen. Demnach enthält Krabbensalat als Hauptzutat das Fleisch entschalter und gekochter Garnelen. Wird der Salat als „Nordseekrabbensalat“ bezeichnet, sollten Hersteller ausschließlich Nordseekrabben verwenden.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.3 (4 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
14. Februar 2017