Skip to content Skip to navigation

Fruchtsaftgetränk mit Kohlensäure

Orange Cocktail
© Anna Maslikova - 123rf.com

Frage

Ich habe ein Fruchtsaftgetränk gekauft, welches Kohlensäure enthält. Ist es üblich, dass darin Kohlensäure enthalten ist?

Antwort

Der Zusatz von Kohlensäure zu einem Fruchtsaftgetränk ist zulässig. Nach unseren Beobachtungen gibt es mehrere Anbieter, die ihren Fruchtsaftgetränken Kohlensäure zusetzen.

Fruchtsaftgetränke zählen zu den Erfrischungsgetränken. Die Zusammensetzung ist rechtlich nicht definiert, aber in den Leitsätzen für Erfrischungsgetränke beschrieben. Demnach ist der Zusatz von Kohlensäure bei Erfrischungsgetränken generell üblich. Spezielle Vorgaben für Fruchtsaftgetränke gibt es im Hinblick auf die Kohlensäure nicht.  

Wir haben uns einige Fruchtsaftgetränke am Markt angeschaut. Insgesamt scheint der Anteil an Fruchtsaftgetränken ohne Kohlensäure zu überwiegen. Viele Fruchtsaftgetränke werden in Getränkekartons angeboten. Hier wäre ein Zusatz von Kohlensäure gar nicht möglich. Insbesondere die Hersteller von Mineralwasser bieten aber häufig auch kohlensäurehaltige Fruchtsaftgetränke an.  

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 5 (15 Stimmen)
Wir verwenden Cookies um mehrfache Bewertung zu verhindern. Mit der Abgabe der Bewertung stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu! Weitere Informationen finden Sie hier.
Letzte Änderung 
8. Dezember 2020