Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Frisch aufgebackene Backwaren

Wie lange dürfen „frisch aufgebackene Backwaren“ verkauft werden?

Frage

Wie lange dürfen im Supermarkt "frisch aufgebackene Backwaren" in der Auslage liegen und verkauft werden? Gibt es Unterschiede zwischen Brot und Gebäck?

Antwort

Es gibt keine grundsätzliche Regelung, wie lange aufgebackene Backwaren, egal, ob es sich dabei um Brot, Brötchen oder Kekse handelt, verkauft werden dürfen. Entscheidend für ihren Verkauf ist die Qualität, denn Kunden haben Anspruch auf einwandfreie Ware. Sind die Backwaren also altbacken, pappig oder auf andere Art und Weise in ihrem Genusswert deutlich eingeschränkt sind, können Sie sie reklamieren. Und zwar umgehend, denn die Frische von Backwaren ist naturgemäß nur von kurzer Dauer. Backwaren, die Sie am Tag zuvor gekauft haben, können Sie nicht mehr wegen mangelnder Frische reklamieren.

Wie lange sie als „frisch“ beworben werden dürfen ist ebenfalls nicht geregelt. Denn der Begriff „frisch“ bezogen auf Backwaren ist rechtlich nicht definiert.

Verschiedene Anbieter verkaufen als „vom Vortag“ gekennzeichnete Backwaren vergünstigt. Aus unsere Sicht handelt es sich daher spätestens am folgenden Verkaufstag nicht mehr um „frische“ Backwaren und sollte nicht so beworben werden.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.4 (7 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
4. Oktober 2019