Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Vegan = Ohne Bestandteile vom Tier

Grafisches Herz mit Aufschrift "vegan"
© LHF Graphics - Fotolia.com

Für den Begriff „vegan“ findet man häufig als Bedeutung „ohne Bestandteile vom Tier“ oder auch „rein pflanzlich“. Das scheint auf den ersten Blick das Gleiche zu sein.
Bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe, Aromastoffe oder Vitamine können aber je nach ihrer chemischen Natur „künstlich“, also chemisch-synthetisch, oder durch Mikroorganismen wie Pilze oder Bakterien herstellt werden.

Lebensmittel mit diesen Zutaten wären dann zwar noch ohne Bestandteile vom Tier, aber nicht mehr rein pflanzlich.
Unsere nicht repräsentative Umfrage richtete sich diesmal speziell an Personen, die sich für vegane Lebensmittel interessieren. Wir wollten wissen, was sie unter „vegan“ verstehen: „ohne Bestandteile vom Tier“ oder „rein pflanzlich“.
Hier das Ergebnis:

  • 61,2 Prozent der Teilnehmer (1274 Stimmen) verstehen unter vegan, dass keine Bestandteile vom Tier verwendet werden.
  • 36,5 Prozent (761 Stimmen) gehen davon aus, dass nur pflanzliche Bestandteile enthalten sind.
  • 2,3 Prozent (48 Stimmen) der Personen sind sich dabei unsicher.

Trotz der klaren Mehrheit für „ohne Bestandteile vom Tier“ geht immerhin über ein Drittel der Teilnehmer von weitergehenden Vorgaben aus und sieht bestimmte Zusatzstoffe nicht als „vegan“ an. Da aktuell Rechtsvorschriften zur Kennzeichnung „vegan“ in Arbeit sind, sollte der Gesetzgeber diesem Hinweis unserer Auffassung nach nachgehen.

An der nicht repräsentativen Umfrage auf Lebensmittelklarheit.de nahmen 2083 Personen teil. Die Abstimmung lief vom 26.11.2013 bis 19.12.2013.

Letzte Änderung 
Donnerstag, Dezember 19, 2013