Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Archiv

REWE Beste Wahl Typ Cappuccino ohne Zuckerzusatz/REWE Cappuccino ungesüßt

 

"Ohne Zuckerzusatz" deutlicher als "ungesüßt" aber auch nicht gleichbedeutend mit „wenig Zucker“ oder „ohne Zucker“

Verbraucherbeschwerde 

Ohne Zucker Zusatz aber Süßmolkenpulver und Maltodextrine
Frau K. aus Ammerland vom 20.03.2014

Auf der Verpackung steht Cappuccino-ungesüßt, auf der Nährwerttabelle ist zu lesen: Kohlenhydrate  pro 100 g   50,5 g davon Zucker 40,4 g
Herr M. aus Meschede vom 07.08.2012

Das Produkt wird als "ungesüßt" beworben - allerdings findet sich bei der Auflistung der Nährwerte der Hinweis: 40,4g Zucker (pro 100g) Wie passt das zusammen?
Herr L. aus Oldenburg vom 15.01.2012

Die Bezeichnung "ohne Zucker" ist irreführend. Wenn man die Inhaltsstoffe liest, sieht man, dass noch über 40% der enthaltenen Kohlehydrate aus Zucker bestehen.
Frau L. aus Kiel vom 05.01.2012

Auf der Verpackung wird "Cappucino UNGESÜSST" angepriesen. Tatsächlich sind in 100g Pulver 40g Zucker (!) enthalten. Ich hatte mir extra diesen "ungesüssten" Cappucino besorgt, weil alle mich warnten, daß der Firmencappucino stark gesüßtes Milchpulver enthält. Nun habe ich zufällig die Inhaltsangaben des REWE "ungesüsst" gelesen. Recherchen haben ergeben, daß Portale vor diesem Cap. warnen: "Enthält viel Zucker!"
Frau von D. aus Oberursel vom 10.01.2012

Ungesuesst; steht auf der Verpackung, liest man aber die Naehrwertanlyse so steht dort: Kohlenhydrate 50,5 g davon Zucker 40,4 g
Frau M. aus Westerkappeln vom 05.12.2011

Obwohl ungesüßt draufsteht, enthält das Produkt pro 100g Inhalt 40,4 g Zucker.
Herr S. aus München vom 19.11.2011

Das Produkt, ein Cappuccinopulver wird in großen Buchstaben als ungesüsst beworben obwohl es 40 % Zucker enthält. Ich habe REWE angeschrieben und die in der Anlage befindliche Antwort erhalten. Ich frage mich: Ist es REWE der mich hier taeuscht oder sind es die Politiker die diese Taeuschungen bewusst zulassen?
Herr A. aus Freigericht vom 24.07.2011

Es steht ungesüßt drauf enthält aber 40g Zucker je 100g! Vergleichbare Hersteller schreiben da wenigstens z.B. "weniger süß" drauf.
Herr K. aus Lüneburg vom 22.07.2011

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Aus Sicht der Verbraucherzentrale ist es nachvollziehbar, dass Verbraucher von einem Lebensmittel, welches mit „ungesüßt“ wirbt, erwarten, dass der Gesamtzuckergehalt eher gering ist. Erst recht können sie irritiert sein, wenn die Nährwerttabelle einen Zuckergehalt von über 40 % deklariert. Nach Auffassung der Verbraucherzentrale sollte in solchen Fällen ein erklärender Hinweis erfolgen, was unter „ungesüßt“ zu verstehen ist.

Darum geht’s:

Bei dem Produkt REWE Cappuccino ungesüßt handelt es sich um ein Getränkepulver mit löslichem Bohnenkaffee. Auf der Verpackung wird auf einem Störer farblich in weißer Schrift auf blauem Hintergrund der Schriftzug „ungesüßt“ besonders hervorgehoben. Laut Zutatenliste besteht das Getränkepulver aus: Süßmolkenpulver, Magermilchpulver, löslichem Bohnenkaffee (14 %), Maltodextrin, pflanzlichem Öl, natürlichem Aroma, Stabilisator E 340, Trennmittel E551. Die Nährwerttabelle weist einen Zuckergehalt von 40,4 g pro 100 g aus.

Das ist geregelt:

Der Begriff „ungesüßt“ als solcher ist nicht geregelt. Nach dem Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) ist es aber verboten, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen oder für Lebensmittel allgemein oder im Einzelfall mit irreführenden Darstellungen oder sonstigen Aussagen zu werben.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Nach Auffassung der Verbraucherzentrale umfasst die Angabe "ungesüßt" nicht nur Zucker (Mono- und Disaccharide) sondern auch andere Süßungsmittel wie Zuckeraustauschstoffe und Süßstoffe sowie wegen ihrer süßenden Wirkung zugesetzte Lebensmittel, z. B. Fruchtdicksäfte. Unseres Erachtens können Verbraucher bei der Auslobung „ungesüßt“ ein Lebensmittel vermuten, welches wenig Zucker enthält. Das ist jedoch bei diesem Produkt nicht so. Einige Zutaten weisen einen vergleichweise hohen natürlichen Zuckergehalt auf. Magermilchpulver enthält etwa 50 g Milchzucker/100 g und Süßmolkenpulver 65-70 g Milchzucker/100 g. Da beide Zutaten an den ersten Stellen in der Zutatenliste stehen, sind sie in erheblichen Mengen im Produkt enthalten und liefern damit auch eine entsprechende Menge Zucker. Daneben wird Maltodextrin als Füllstoff und Verdickungsmittel eingesetzt. Es ist kaum süß, enthält aber doch in geringen Anteilen Zucker.

Fazit:

Nach Meinung der Verbraucherzentrale sind falsche Erwartungen an den Zuckergehalt nur auszuschließen, wenn auf der Produktverpackung steht, was unter „ungesüßt“ zu verstehen ist, z. B. „enthält natürlichen Milchzucker“.

Stellungnahme der REWE Zentral AG, Köln

Die Firma wurde am 20.10.2011 schriftlich um Stellungnahme gebeten. Eine Antwort erfolgte bisher nicht.

Status 

Bei einem Marktcheck hat die Verbraucherznetrale Bremen das Produkt nur noch unter der neuen Handelmarke "REWE Beste Wahl" und nicht mehr unter der Handelsmarke "REWE" gefunden. Nicht nur die Werbung "Ungesüßt" wurde durch "Ohne Zuckerzusatz" ersetzt, auch der Zuckergehalt wurde von 40,4 g auf 32, 3 g/100 gesenkt und im Anschluss an die Zutatenliste für die beiden zuckerhaltigen Zutaten Süßmolkenpulver und Magermilchpulver eine Fußnote "enthält von Natur aus Zucker" ergänzt.

Stand 
20. März 2014