Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Archiv

Plakatwerbung "Kühe Draussen, Geschmack Drinnen." für Hansano Weidemilch

 

Kampagne beendet. Kühe Draussen“ stimmt nicht fürs ganze Jahr, aber Weidemilch von Hansano ganzjährig im Angebot

Verbraucherbeschwerde 

Der Werbespruch "Kühe Draussen, Geschmack Drinnen" in Zusammenhang mit dem Produkt Weidemilch bringt die Behauptung zum Ausdruck, dass die Kühe, die diese Milch produzieren über regelmäßigen, ganzjährigen Weidegang verfügen und durch das Fressen von frischem Gras eine besonders schmackhafte Milch produzieren. Zumindest in der jüngeren Vergangenheit konnte Hansano den Weidegang aber nicht ganzjährig zusichern.

Laut Website von Hansano ist der Weidegang nur an mindestens 120 Tagen im Jahr für 6 Stunden pro Tag garantiert. Frisches Gras, frische Luft und spezieller Geschmack übers ganze Jahr stimmt also nicht. Allein der Begriff Weidemilch war bislang für mich schon täuschend. In Kombination mit der Werbeaussage stimmt er nun gar nicht mehr.
Herr H. aus Hamburg vom 31.08.2014

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Werbung „Kühe Draussen, Geschmack Drinnen“ suggeriert einen besonderen Geschmack der Weidemilch durch die Haltung des Milchviehs auf der Weide, bei der frisches Gras das Futter stellt. Sind die Kühe tatsächlich nur an mindestens 120 Tagen für sechs Stunden draußen, verspricht die Werbung unseres Erachtens mehr als sie halten kann.
Der Anbieter sollte solche vollmundigen Werbeversprechen unterlassen. Denn über die zeitliche Begrenzung der Weidedauer können sich Verbraucher nur im Internet und auf der Verpackung im Handel informieren.

Darum geht’s:

Die großflächige Plakatwerbung zeigt zwei Kühe auf der Weide, eine Packung Hansano Weidemilch und daneben den Spruch “Kühe Draußen, Geschmack Drinnen“. Für den Verbraucher verspricht der Anbieter damit einen speziellen Geschmack der Hansano Weidemilch durch Weidehaltung. In Verbindung mit seinem Wissen, es gibt die Weidemilch von Hansano das ganze Jahr, aber die  Weidehaltung ist nur für vier Monate im Jahr garantiert, sieht er sich über die Qualität der Milch getäuscht.

Das ist geregelt:

Nach dem Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) ist es verboten, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen oder für Lebensmittel allgemein oder im Einzelfall mit irreführenden Darstellungen oder Aussagen zu werben.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die knackige Werbebotschaft stellt unserer Ansicht nach klar die Haltung der Milchkühe auf der Weide als Ursache eines besonderen Geschmacks der Hansano Weidemilch dar. Weidehaltung bietet den Tieren gegenüber der Haltung im Stall  Auslauf, frische Luft und frisches Gras als Futter. Unabhängig von der Frage, ob einer dieser Faktoren oder alle gemeinsam überhaupt den Geschmack der Milch wahrnehmbar beeinflussen können, wird die Weidehaltung nur für wenigstens sechs Stunden an mindestens 120 Tagen im Jahr vom Unternehmen garantiert.

Fazit:

Der Anbieter sollte die Plakatwerbung für das Produkt unterlassen.

Stellungnahme der Arla Foods Deutschland GmbH, Düsseldorf

HANSANO Weidemilch, ein Produkt der Arla Foods Deutschland GmbH, stammt von ausgewählten und geprüften Bauernhöfen aus der Eider-Treene-Sorge Region mit ausreichend großen hofnahen Weideflächen. Die Landwirte sind vertraglich verpflichtet, ihr Milchvieh an mindestens 120 Tagen im Jahr wenigstens 6 Stunden täglich grasen zu lassen. Die Milch wird separat erfasst und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie auf www.weidemilch.de.

Status 

Im Rahmen eines Marktchecks 2016 hat der Anbieter mitgeteilt, dass die Kampagne mit der kritisierten Plakatwerbung beendet ist und in Zukunft auf nicht mehr verwendet wird.

Stand 
4. November 2014