Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Archiv

Mark Brandenburg Milchprodukte, Beispiel haltbare fettarme Milch

 

Für Frisch- und H-Milch garantiert: Nicht nur Produktion und Abfüllung in Brandenburg, auch die Milch stammt von brandenburgischen Bauern

Verbraucherbeschwerde 

Der Quark wird unter der Bezeichnung MARK BRANDENBURG verkauft. Im Kleingedruckten steht als Hersteller: FrieslandCampina Germany, 74078 Heilbronn Herstellungsbetrieb: NW 401 Kundenservice: 03533/601-300 Mark Brandenburg ist eine Marke von FrieslandCampina. Der Quark kann laut Molkerei nicht aus der Mark Brandenburg stammen.
Herr B. aus Bovenden vom 14.09.2013

ALLE Produkte der Firma Campina aus der Reihe "Mark Brandenburg" suggerieren den Kauf eines Produktes aus der Mark Brandenburg. Die Milch kommt jedoch aus Köln und Umgebung. Das ist Verbrauchertäuschung!
Herr K. aus Berlin vom 26.04.2012

Ich kaufe diese Milch eigentlich immer, weil ich durch den Namen "Mark Brandenburg" davon ausgegangen bin, dass die Milch aus meiner Region kommt und ich dadurch die Bauern aus der Umgebung unterstütze und es Umweltfreundlicher ist, da die Milch nicht durch ganz Deutschland gefahren werden muss! Jetzt hab ich erfahren das die Milch nicht aus Brandenburg sondern aus Sachsen-Anhalt kommt. Ich finde, dass das weder auf der Milchpackung, noch auf der Internetseite richtig erkenntlich ist! Ich würde mich freuen wenn Sie sich meinem Problem annehmen würden.
Frau S. aus Berlin vom 11.02.2011

Unsere Familie, wir leben in Berlin, kaufen gern regionale Produkte, vor allem die des täglichen Bedarfs. Dies glaubten wir auch, im Einkaufswagen zuhaben, als wir Frische Vollmilch (3,5% Fett, 0,5 l) der Marke "Mark Brandenburg" einluden. Also Milch aus dem Umland. Das Qualitätssiegel auf der Packung, links, - Mark Brandenburg Qualitätsgarantie - verstärkte den Eindruck. In der Hektik haben wir allerdings das kleingedruckte zwischen der großen Marke und den Produktnamen übersehen: "Milch von deutschen Bauernhöfen - Abgefüllt in Köln". (DE NW 401 EG). Und da der Sitz der Firma in Heilbronn ist, wird wohl in dieser Packung kein Tropfen Milch einer Brandenburger Kuh drin sein. Es wird ein regionales Produkt mit Herkunftsort suggeriert, dass keines ist. Das ist Kundentäuschung egal, ob man in Berlin, München oder Köln lebt.
Herr M. aus Berlin vom 07.09.2011

Diese Weidebutter wird aus feinstem Rahm hergestellt und in Brandenburg verpackt. ..(Ende) Der Strichcode beginnt mit 8!!! Meine Frage: Liegt die Mark Brandenburg jetzt in Italien? Ich kaufe  gerne regionale Produkte,fühle mich hier aber getäuscht.
Frau M. aus Nuthetal vom 06.09.2011

Die Milchpackung hat auf allen vier Seiten den deutlich sichtbaren Namen "Mark Brandenburg" und suggeriert damit dem Verbraucher, dass das Produkt aus dem Land Brandenburg stammt, die Milch also aus der Region (zumindest für Berliner und Brandenburger) stammt. Das würde kurze Anfahrtswege bedeuten. Tatsächlich ist auf einer Seite - klein gedruckt! Und erst bei genauestem Hinsehen zu entdecken, aufgedruckt, dass die Milch "von deutschen Bauerhöfen stammt und in Köln abgefüllt wird. Sie wird also durch Deutschland "gekarrt", in einem regionfernen Betrieb (Köln) verarbeitet und dann erst nach Berlin transportiert. Dieses Verfahren empfinde ich als Täuschung des Verbrauchers.
Herr B. aus Berlin vom 21.08.2011

Der Markenname "Mark Brandenburg" suggeriert, es handele sich um ein Produkt aus unserer Region. Im Kleingedruckten steht aber: "Milch von deutschen Bauernhöfen, abgefüllt in Köln". Firmensitz ist Heilbronn. Das ist absichtsvolle Irreführung.
Herr E. aus Berlin vom 14.08.2011

Sämtliche Produkte der Marke "Mark Brandenburg" (die Milch ist nur ein Beispiel) vermitteln den Eindruck der regionalen Herkunft aus dem Land Brandenburg. Dies ist für uns wie für viele andere Konsumenten kaufentscheidend, da wir den Transport absolut vergleichbaren Produkte (wie eben Milch) durch halb Deutschland ablehnen. Der Großraum Berlin ist zudem umgeben von landwirtschaftlicher Nutzfläche! Entsprechend entsetzt sind wir, dass die Milch der Marke "Mark Brandenburg" aus Köln kommt (klein gedruckt, kaum erkennbar im Vergleich zum Markennahmen). Also ausgerechnet aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland, wo bestimmt ausreichend Eigenbedarf vorhanden sein sollte. Fahrstrecke ca. 600 km, vorbei an weitern Strecken Agrarland und großen Rinderherden! Wir fühlen uns durch die Aufmachung grob getäuscht, es wird eine kaufentscheidende Eigenschaft (regionale Herkunft) suggeriert, die nicht vorhanden ist. Wichtig wäre auch die Auskunft, welche Produkte der Reihe "Mark Brandenburg" (Joghurt, Quark usw.) denn überhaupt der Aufmachung des regionalen Charakters gerecht werden?
Herr S. aus Berlin vom 14.08.2011

Eine Milch, die unter dem Namen "Mark Brandenburg" verkauft wird, suggeriert Verbrauchern, dass sie in der Region Brandenburg hergestellt ist. Mehr noch: auf der Internetseite wird offensiv mit dem Regional-Argument geworben. Tatsächlich habe ich jedoch mehrfach am Kühlregal überprüft, woher die Milch tatsächlich stammt. In allen Fällen (4mal überprüft) wies der Herkunftsnachweis eine Molkerei in NRW aus! Die Firma ist dazu bereits 2007 verwarnt worden. Geändert hat sich an dieser haarsträubenden Praxis nichts.
Frau F. aus Leipzig vom 26.07.2011

Diese Produkte (und zwar alle) kommen nichtmal aus Brandenburg, sind also keinerlei regionalen Produkte und werden von sonstwoher angekarrt, das könnte auch hinterste Ukraine sein. Eine vollmundige Lüge wie bereits in mehreren TV-Beiträgen ermittelt. So ist kein Co2 neutraler Einkauf möglich. Sie setzen ganz bewusst auf diesen Namen um Verbraucher über die wahre Herkunft zu täuschen.
Frau M aus Berlin vom 25.07.2011

Der Name des Produkts suggeriert EINDEUTIG, dass die Milch aus Brandenburg kommt, tatächlich stammt sie aber aus Nordrheinwestfalen. Das steht auf der Packung aufgedruckt und ist scheinbar auch vom Unternehmen mehrfach bestätigt worden (siehe Artikel im Internet). Da diese Produkte scheinbar extra für den Berliner Markt produziert werden, ist klar, dass absichtlich die Berliner Kunden getäuscht werden sollen, die regionale Produkte kaufen wollen.
Herr L. aus Berlin vom 23.07.2011

Das Logo "Mark Brandenburg" zur Kennzeichnung der Produktreihe suggeriert dem  Kunden, das Produkt stamme aus dem Land Brandenburg. Auch wenn das für manche Produkte aus der Reihe zutreffen mag - auf der Verpackung der beanstandeten Milch steht "ABGEFÜLLT IN WEISSENFELS", und das gehörte noch nie zur Region Mark Brandenburg. Es ist nicht erkennbar, welchen Bezug das Produkt zum Land Brandenburg hat. Auf der Verpackung ist die Internetadresse markbrandenburg-milchprodukte.de angegeben. Ebenso betroffen könnte die "frische Vollmilch" sein.
Herr W. aus Kyritz vom 22.07.2011

Der Markenname "Mark Brandenburg" erweckt den Eindruck, es handele sich um Milch aus Brandenburg. Ich habe die Milch lange gekauft, weil ich dachte, sie komme direkt aus der Region Brandenburg und damit würden lange Transportwege (= viel CO2 Emissionen) vermieden. Tatsächlich zeigt aber der ovale "Stempel", das die Milch in Nord-Rhein-Westfalen verarbeitet wird... Selbst wenn Brandenburger Milch verwendet wird, so wird diese von Brandenburg nach NRW und zurück gefahren! Das heißt, sie hat einen größeren CO2-Abdruck als Milch aus NRW hätte - die braucht schließlich nur eine Strecke gefahren zu werden....
Frau B. aus Berlin vom 21.07.2011

Mark Brandenburg Milchprodukte kommt nicht aus Mark Brandenburg, sondern aus D-74078 Heilbronn.
Herr N. aus Berlin vom 20.07.2011

Einschätzung der Verbraucherzentrale zur ursprünglichen Verbrauchermeldung:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Ist eine Region Bestandteil der Bezeichnung einer Produktlinie und wird als Qualitätsgarantie genannt, ist es nahe liegend diese Region als Hinweis auf die Herkunft zu verstehen. Dies kann nur ausgeschlossen werden, wenn in unmittelbarer Nähe und gleicher Deutlichkeit die tatsächliche Herkunft benannt wird.

Die Milchprodukte sind auf der Schauseite durch die Bezeichnung der Produktlinie mit „Mark Brandenburg“ und das Siegel „Mark Brandenburg Qualitäts-Garantie“ (bei dem Beispiel haltbare fettarme Milch) gekennzeichnet.
Durch diese Art der Bezeichnung und Auslobung der Qualität kann bei Verbrauchern der Eindruck entstehen, die Milchprodukte stammten aus der Region Mark Brandenburg.

Die Angaben zur Herkunft der Milch und des Herstellers oder Einfüllers müssen die folgenden Angaben beinhalten:
• Name und Anschrift des Herstellers, Einfüllers oder eines in der EU ansässigen Verkäufers
• Europäisches Identitätskennzeichen, das Auskunft über den Standort der Molkerei (EU-Land, Bundesland und Nummer der Produktionsstätte) gibt, so dass sich nachvollziehen lässt, woher die Milchprodukte kommen.

Diese Angaben sind bei der „Mark Brandenburg haltbaren fettarmen Milch“ korrekt angegeben und entsprechen den rechtlichen Vorschriften. Außerdem wird direkt unter dem Schriftzug der Marke der Abfüllort (hier Weissenfels) genannt. Allerdings ist die Schrift deutlich kleiner als der Schriftzug „Mark Brandenburg“ und hebt sich durch die Farbgebung schlechter vom Hintergrund ab. Unseres Erachtens kann dieser Hinweis daher leicht übersehen werden.
Die Information über den Markeninhaber Campina mit Sitz in Heilbronn kann Verbraucher unseres Erachtens hinsichtlich der Herkunft der Milchprodukte zusätzlich verwirren, sie ist allerdings rechtlich vorgeschrieben.
Zum Verständnis: Das Unternehmen FrieslandCampina produziert neben Produkten die überregional verkauft werden auch Regionalmarken wie Mark Brandenburg. Einzelne Produkte dieser Regionalmarke werden jedoch außerhalb Brandenburgs produziert.

Der Verbraucher erfährt durch die Angaben auf der Verpackung nicht, was die Nennung der Region „Mark Brandenburg“ bedeutet. Auch bleibt unklar, wofür das Siegel „Mark Brandenburg-Qualitätsgarantie“ steht.

Damit die Nennung einer Region als Markenbezeichnung und als Qualitätsgarantie von Verbrauchern nicht als Herkunftsangabe missverstanden wird, sollte deutlich werden, dass es sich bei „Mark Brandenburg“ um eine Marke von Friesland Campina handelt. Der Abfüllort sollte wie bisher auf der Schauseite und in direkter Nähe zum Markenschriftzug, aber durch gleiche Schriftgröße, Farbe und Kontrast ebenso deutlich wie die Markennennung erfolgen.

Stellungnahme der FrieslandCampina Germany GmbH, Köln

Kurzfassung:
Nach der Übernahme der Marke „Mark Brandenburg“ durch unser Unternehmen, haben wir entschieden den Ursprung der Marke mit seinem starken Regionalbezug, wieder in den Vordergrund zu stellen. Aus diesem Grund haben wir zwischenzeitlich die Mark Brandenburg Frischmilch – unter Verwendung lokaler Milch – wieder nach Brandenburg zurückverlagert.

 

Status 

Die Odenwald Frischprodukte GmbH aus Elsterwerda in Brandenburg, ein Tochterunternehmen der hessischen Odenwald-Früchte GmbH, hat die Marke Mark Brandenburg vom bisherigen Anbieter der FrieslandCampina Deutschland GmbH Anfang 2014 übernommen. Das Milchwerk produziert in Elsterwerda zahlreiche Milcherzeugnisse der Marke wie Frisch- und H-Milch sowie Quark- und Joghurtzubereitungen.
Die Abfüllung aller Produkte erfolgt in Elsterwerda. Die Herkunft des Ausgangsproduktes Milch aus Brandenburg wird bisher nur für Frisch- und H-Milch garantiert. Bei den weiteren Milchprodukten mit dem Logo „Mark Brandenburg“ kann die Milch auch aus anderen Regionen als Brandenburg stammen.

Stand 
3. Juli 2014