Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Archiv

Knorr Suppenliebe Hühnersuppe

 
Bereich 
Getäuscht?
Rubrik 
Zutaten + Zusatzstoffe

Hühnerfett statt Fleisch vom Huhn

Verbraucherbeschwerde 

Die Hühnersuppe des Herstellers Knorr beinhaltet lediglich Hühnerfett und das in sehr geringer Menge. Der Name "Hühnersuppe" ist daher für mich irreführend. Nach Inhaltsangabe besteht die Suppe hauptsächlich aus Hartweizengrießteigwaren (76 %) und enthält nicht einmal Hühnerfleisch. Die Bezeichnung Nudelsuppe mit geringanteiligem Hühnerfett würde es wohl eher treffen.

Frau S. aus Leipzig vom 21.07.2011

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Der Name „Hühnersuppe“ kann bei Verbrauchern den Eindruck erwecken, dass in diesem Produkt Fleischanteile vom Huhn enthalten sind. Stattdessen findet man nur sehr geringe Mengen an Hühnerfett im Produkt.

Verbraucher treffen ihre Kaufentscheidungen unter anderem. durch Angaben auf Lebensmittelverpackungen. Im Vergleich mit weiteren Angaben auf der Schauseite der Verpackung wie „Suppenliebe“ oder „Suppe“ ist der Begriff „Hühner“ durch eine größere Schrift besonders hervorgehoben. Dies kann die Erwartung hervorrufen, das Hühnerfleisch als geschmacks- und namensgebende Zutat einen wesentlichen Anteil ausmacht. Tatsächlich enthält die Tütensuppe als Hauptzutat 76 Prozent Hartweizengrießteigwaren und als Bestandteile vom Huhn lediglich Hühnerfett ohne Mengenangabe.

Die Erwähnung von Huhn zur Sortenunterscheidung und Angabe der Geschmacksrichtung empfindet die Verbraucherzentrale als wichtig. Außerdem ist der Hinweis von Bedeutung um klarzustellen, dass es sich nicht um ein vegetarisches Produkt handelt. Es sollte jedoch bereits auf der Schauseite deutlich werden, dass es sich dabei lediglich um eine Sorten- oder eine Geschmacksangabe und nicht um eine wesentliche Zutat handelt.
Aus diesem Grund wäre eine Verkehrsbezeichnung wie „Nudelsuppe mit Hühnergeschmack“ oder „Nudelsuppe mit Hühnerfett“ verbraucherfreundlicher.

Stellungnahme der Unilever Deutschland GmbH, Hamburg

Jede Hühnersuppe enthält selbstverständlich Hühnerbestandteile – dies muss aber nicht unbedingt Hühnerfleisch sein und ist es auch bei einer traditionell zu Hause hergestellten Hühnersuppe nicht immer. Entscheidend für den Geschmack der Suppe ist die Qualität des Fonds und nicht die Fleischeinlage. Geschmacksgeber ist, wie auch bei unserer Suppenliebe, das Hühnerfett. Dieses ist sehr geschmacksintensiv und eignet sich daher besonders gut als Geschmacksträger einer Hühnersuppe.

Stellungnahme Downloads

Stand 
15. Dezember 2011