Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Archiv

Choco Bistro White Chocolate & Cranberry Cookies

 

Bei Licht betrachtet: Getrocknete Beeren sind mehr Rosinen als die angepriesenen Cranberries

Verbraucherbeschwerde 

Durch die Verpackungsabbildung und durch den Namen haben wir einen hohen Anteil an leckeren Cranberry-Stücken erwartet. Beim Verzehr und genauerem Blick auf die Zutatenliste mussten wir aber feststellen, dass ein mindestens genauso hoher Anteil Rosinen enthalten ist – das finden wir enttäuschend und wenig kundenfreundlich. Eine Anpassung des Namens oder der Abbildung oder zumindest eine genaue Nennung des Rosinenanteils im Zutatenverzeichnis fänden wir angebracht.


Frau G. aus Wolfratshausen vom 27.09.2014

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Schauseite lobt mehrfach Cranberries und weiße Schokolade als Zutaten der Cookies aus. Dass sogar mehr Rosinen als Cranberries in den Keksen stecken, steht lediglich in der Zutatenliste. Um falsche Vorstellungen über die Zusammensetzung des Inhalts beim Verbraucher zu vermeiden, sollten der Produktname und die Abbildung bereits beim ersten Blick auf die Packung auf die Rosinen hinweisen.

Darum geht’s:

Die Kekse weisen auf der Hauptsichtseite zweimal verbal, im Produktnamen und durch den zusätzlichen Hinweis „mit den delikaten amerikanischen Cranberries“, und zweimal bildlich, durch eingebackene Cranberries und einen Zweig Cranberries, auf die Zutat hin.
Tatsächlich stehen Rosinen in der Zutatenliste vor Cranberries.

Das ist geregelt:

Laut Lebensmittel - und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) ist es verboten, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen oder für Lebensmittel allgemein oder im Einzelfall mit irreführenden Darstellungen oder sonstigen Aussagen zu werben. Eine Irreführung liegt danach insbesondere dann vor, wenn zur Täuschung geeignete Darstellungen oder Aussagen insbesondere über die Zusammensetzung des Produkts verwendet werden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Von der Größe und der Konsistenz sind getrocknete Weinbeeren und gezuckerte, getrocknete Cranberries ähnlich. Unserer Ansicht nach fällt es beim Verzehr sicher nicht jedem  Verbraucher auf, dass die vermeintlichen Cranberries zum Teil Rosinen sind. Ein Schelm, wer dabei an den Preisunterschied von Rosinen und Cranberries und deren höherwertiges Image denkt.

Fazit:

Entweder sollte der Anbieter ausschließlich Cranberries als Trockenfrüchte einsetzen oder die Rosinen auf der Hauptsichtseite gleichwertig bewerben.

Stellungnahme der Merba B.V., NL-Oosterhout

Kurzfassung, erstellt von der Verbraucherzentrale:
Bei der Abbildung und Auslobung von Rohstoffen wird unterschieden zwischen wertgebenden „geschmacks-“ Zutaten und „funktionellen“ Zutaten. Weiße Schokolade und Cranberries sind in diesem Fall jene Zutaten, die für den Geschmack des Produktes verantwortlich sind. Deshalb wurden diese Rohstoffe ausgelobt und abgebildet. Rosinen werden bei diesem Produkt nicht als Geschmacksbringer eingesetzt, sondern um den Cookies eine optimale Struktur und einen guten Einbiss zu geben.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
18. Dezember 2014