Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Mindesthaltbarkeitsdatum

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) gibt an, bis zu welchem Zeitpunkt das ungeöffnete und richtig gelagerte Lebensmittel seine maßgeblichen Qualitätseigenschaften wie Geschmack, Geruch und Nährwert behält.

Auch nach Ablauf des MHD sind Lebensmittel nicht unbedingt „verdorben“. Häufig sind sie noch in Ordnung und sie dürfen, mit Ausnahme von Eiern, auch nach Ablauf des MHD noch verkauft werden. Der Händler ist dann dafür verantwortlich, dass das Produkt noch einwandfrei ist.

Grundsätzlich anders zu bewerten ist das Verbrauchsdatum. Es ist auf leicht verderblichen Lebensmitteln wie Hackfleisch zu finden und gibt an, bis zu welchen Zeitpunkt das Lebensmittel verbraucht werden soll. Über diesen Zeitpunkt hinaus darf das Produkt nicht verkauft werden und sollte weggeworfen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein „Verfallsdatum“

Letzte Änderung 
12. Juli 2011
Gruppierung