Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Herkunftsangaben

Häufig werden Lebensmittel mit Begriffen wie „Region“ oder „Heimat“ beworben.
Grundsätzlich müssen Regionalangaben korrekt sein. Sie sind derzeit jedoch rechtlich kaum geregelt. Oft ist die Region nicht klar beschrieben und es bleibt unklar, ob sich die Angabe auf den Verarbeitungsort, den Ursprung der Rohstoffe oder gar nur auf die Rezeptur bezieht.

Von Regionalwerbung zu unterscheiden sind die europaweit einheitlich geregelten Kennzeichnungen „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g. U.) und „geografisch geschützte Angabe“ (g. g. A.).

Bei einigen Lebensmittel(gruppen) ist das Ursprungsland eine Pflichtangabe, zum Beispiel bei den meisten frischen Obst- und Gemüsearten, bei unverarbeitetem Fleisch und bei Eiern. Auch Fisch muss eine Herkunftsangabe tragen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Herkunftsangaben

Letzte Änderung 
12. Juli 2011
Gruppierung