Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Verbraucherzentrale Hamburg führt Wahl zur „Mogelpackung des Jahres“ durch

© THesIMPLIFY - Fotolia.com

Fünf Produkte, mit denen Hersteller ihre Kunden im Jahr 2014 aus Sicht der Verbraucherzentrale Hamburg besonders getäuscht haben, hat sie für die „Mogelpackung des Jahres“ nominiert, darunter vier Lebensmittel. Noch bis zum 8. Januar 2015 können Verbraucher auf der Internetseite der Verbraucherzentrale unter www.vzhh.de abstimmen, wer den Preis erhalten soll.
Zur Wahl stehen „Pampers“-Windeln von Procter & Gamble, der Schokoriegel „Lion“ von Nestlé, die Käsemarke „Leerdammer“ der Bel Deutschland GmbH, die „Mittelmeerküche Gemüseideen à la Toscana“ der Iglo GmbH und „Hafertaler mit Schokolade“ des Unternehmens Continental Bakeries North Europe. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat diese Kandidaten aus zahlreichen Verbraucherbeschwerden im Jahr 2014 ausgewählt; vier tragen bereits den von ihr vergebenen Titel „Mogelpackung des Monats“.

Grund der Verärgerung war für Verbraucher entweder eine reduzierte Füllmenge oder zu viel Luft in der Verpackung. Beides ist aus Sicht der Verbraucherzentrale Hamburg seitens der Anbieter weit verbreitet, um gegenüber der Kundschaft Preiserhöhungen zu verschleiern.

Die Verbraucherzentrale Hamburger pflegt seit zehn Jahren die „Mogelpackungsliste“ mit versteckten Preiserhöhungen und kürt seit 2013 zudem eine „Mogelpackung des Monats“, die auf der Internetseite und auf der Facebook-Seite der Organisation veröffentlicht wird (Links siehe Randspalte).

Letzte Änderung 
16. Dezember 2014
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.