Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Erfreuliche Änderungs-„Dunkelziffer“ im Produktbereich

geänderte Produkte

Offenbar bewirkt die Verbraucherkritik an täuschenden Kenzeichnungen auf Lebensmittelklarheit mehr als bisher gedacht. Denn einige Hersteller verbessern die kritisierten Punkte, ohne die Redaktion darüber zu informieren.

Bei jeder Produktbeschwerde, die auf Lebensmittelklarheit.de veröffentlicht werden soll, fordert die Redaktion den betreffenden Hersteller auf, eine Stellungnahme abzugeben. Ein Teil der Firmen nimmt die Beschwerden der Verbraucher und die Einschätzung von Lebensmittelklarheit ernst und sagt direkt zu, die Kennzeichnung zu verbessern. Viele „verteidigen“ die kritisierte Kennzeichnung oder Aufmachung ihres Produktes und wollen zumindest vorerst nichts verändern. Einzelne geben gar keine Stellungnahme ab.

Bei den Produktverbesserungen gibt es aber eine erfreuliche „Dunkelziffer“: Etliche Anbieter, die eine Veränderung ihrer Produktgestaltung zunächst ablehnen oder gar nicht antworten, reagieren schließlich doch, aber ohne die Verbraucherzentrale darüber zu informieren.

Das zeigt ein Marktcheck von Lebensmittelklarheit. Die Redaktion prüfte 87 von den insgesamt 270 im Portalbereich „Getäuscht?“ stehenden Produkten im Internet und Handel. Bei elf Produkten zeigte sich, dass sie sich zwischenzeitig hinsichtlich der Kritikpunkte positiv verändert haben.
13 Prozent der überprüften Produkte konnten somit in den Bereich „geändert“ wechseln, weil sie kundenfreundlicher gestaltet sind.

Eine Verbesserung der Kennzeichnung wurde bei rund 35 Prozent der bearbeiteten Verbraucherbeschwerden festgestellt, ein wichtiger Erfolgsfaktor des Portals! Aufgrund der „Dunkelziffer“ liegt der Anteil der positiven Änderungen vermutlich noch deutlich höher.

Lebensmittelklarheit.de freut sich über dieses Ergebnis in puncto Verbraucherschutz und fordert die Hersteller auf, an die Redaktion zu melden, wenn sie die Aufmachung und Kennzeichnung bemängelter Produkte verändern. Firmen können gerne auch eine neue Stellungnahme dazu abgeben und damit deutlich machen, dass sie Verbraucherbeschwerden ernst nehmen.

Letzte Änderung 
7. Februar 2014
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.