Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Doppelt ärgerlich: Milka Nussini jetzt kleiner und weniger nussig

Milka Nussini, alt und neu
© VZ Hamburg

Gleich bei mehreren Milka-Produkten hat der Hersteller Mondelez in den vergangenen Monaten die Füllmenge verringert. Der Preis blieb dabei in der Regel gleich. Da der Hersteller bei den Nussini-Riegeln gleichzeitig den Anteil der Haselnüsse reduzierte, hat die Verbraucherzentrale Hamburg den Snack zur „Mogelpackung des Monats“ Juni 2017 ernannt.

Mondelez spart am Inhalt

Bislang lagen die Nussini-Riegel mit einer Füllmenge von 37 Gramm im Regal, berichtet die Verbraucherzentrale Hamburg. Nach einem Produktrelaunch stecken nur noch 31,5 Gramm in jedem Schokosnack. Der Preis – rund 0,65 Euro pro Riegel – sei dabei gleich geblieben. Die versteckte Preiserhöhung betrage 17,5 Prozent, so die Verbraucherzentrale.

Nussini Zutatenlisten, alt und neu
© VZ Hamburg

Weniger Nüsse im Riegel

Besonders ärgerlich für Verbraucher: Der Hersteller spart zusätzlich am Nussanteil. Bei den Riegeln der alten Rezeptur betrug dieser noch 14 Prozent, bei den neuen, kleineren Riegeln liegt er nur noch bei 9,5 Prozent. Im Klartext heißt das: Vorher steckten in jedem Stück 5,2 Gramm Haselnüsse, jetzt sind es nur noch knapp drei Gramm pro Riegel. Mondelez benötigt dadurch für die Herstellung nur noch rund 58 Prozent der ursprünglichen Nussmenge. Da Haselnüsse in den vergangenen Jahren deutlich teurer geworden seien, spare der Hersteller jetzt eine Menge Geld, so die Verbraucherzentrale Hamburg.   

Versteckte Preiserhöhungen sind ein häufiges Ärgernis für Verbraucher. Die Verbraucherzentrale Hamburg kürt daher regelmäßig die Mogelpackung des Monats.    

Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg: Mogelpackung des Monats Juni 2017: Milka Nussini von Mondelez

Letzte Änderung 
22. Juni 2017
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.