Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Bioprodukte aus Onlineshops sind häufig fehlerhaft gekennzeichnet

EU-Bio-Siegel mit Öko-Kontrollstellennummer
EU-Bio-Siegel mit Öko-Kontrollstellennummer © Verbraucherzentrale Hessen

Immer mehr Verbraucher bestellen ihre Lebensmittel über Online-Shops. Dies zeigt sich auch in der wachsenden Zahl der Händler, die im Internet Lebensmittel anbieten. Das Team „Marktwächter Digitale Welt“ der Verbraucherzentrale Brandenburg zählte für die aktuelle Untersuchung 989 Online-Shops, die Lebensmittel anbieten. Im Jahr 2016 waren es noch 822 Anbieter gewesen. Auch das Sortiment ändert sich: Mehr Shops als zuvor haben inzwischen frische, vegane und Bioprodukte im Angebot. Doch bei der Kennzeichnung nehmen es einige Händler nicht so genau.

Öko-Kontrollstellennummer fehlt häufig

Anbieter, die Bio-Lebensmittel in ihrem Sortiment haben, müssen bei jedem Bio-Produkt die entsprechende Öko-Kontrollstellennummer angeben. Sie gilt als Nachweis dafür, dass die Bio-Lebensmittel entsprechend den EU-Vorgaben produziert und kontrolliert wurden. Doch die Codenummern fehlten laut der aktuellen Untersuchung im Online-Handel in vielen Fällen.

Das Marktwächterteam identifizierte 25 Online-Shops, die ausschließlich oder überwiegend Bioprodukte anbieten, sowie 120 Online-Anbieter, die vereinzelt Bioprodukte im Angebot haben.

Die 25 Bio-Shops verfügten zwar ausnahmslos über ein Zertifikat als Bio-Händler. Bei den angebotenen Produkten hingegen fehlte die Öko-Kontrollstellennummer teilweise. Von den 120 Anbietern, die nur vereinzelt Bioprodukte anbieten, gaben 41 keine Öko-Kontrollstellennummern bei ihren Bioprodukten an.

Fehlt die Kontrollstellennummer, ist für Käufer nicht nachvollziehbar, dass es sich tatsächlich um Bioprodukte entsprechend der EU-Öko-Verordnung handelt. Denn laut der Verordnung muss jeder Händler – egal ob im Supermarkt um die Ecke oder im Online-Shop – bei Bioprodukten die Codenummer der Öko-Kontrollstelle angeben. Fehlt die Nummer, verstößt der Anbieter gegen geltendes Recht. Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat angekündigt, den Verstößen rechtlich nachzugehen.       

Quelle: „Marktwächter finden Verstöße bei der Online-Kennzeichnung von Bioprodukten“; Pressemitteilung der „Marktwächter Digitale Welt“

Letzte Änderung 
4. Mai 2018
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.