Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

„Unter Schutzatmosphäre verpackt“

Warum dürfen Bio-Lebensmittel "unter Schutzatmosphäre" verpackt werden?

Frage

Warum dürfen Bio-Lebensmittel "unter Schutzatmosphäre" verpackt werden und dann auch noch in den Handel gelangen? Da es bei uns im Ort so gut wie keine Bio-Läden gibt, bin ich auf online-Bestellungen angewiesen und da kann ich nicht ersehen, was so verpackt wird und was nicht. Das sollte Vorschrift sein. Es ginge doch ohne Probleme die Vakuum-Verpackung, da könnten auf alle Fälle noch Plastikschalen eingespart werden. Von diesem Zeug schwimmt doch eh schon genug in den Weltmeeren herum. Ganz schlimm.

Antwort

Schutzgase gelten als Zusatzstoffe. Einige Zusatzstoffe sind auch für Bioprodukte zugelassen. Dazu zählen Gase wie Stickstoff, Sauerstoff und Helium, die auch in der Luft vorkommen. Die Verwendung muss auf der Verpackung kenntlich gemacht werden mit dem Hinweis „unter Schutzatmosphäre verpackt“.

Mit Geltung der EU-Lebensmittelinformationsverordnung gilt seit dem 13. Dezember 2014 auch für online-Shops eine umfassende Kennzeichnungspflicht. Nach unserer Rechtsauffassung bezieht sich diese auch auf den Hinweis „unter Schutzatmosphäre verpackt“. Sie können sich dann gezielt gegen solche Verpackungen entscheiden.

Aus gesundheitlicher Sicht sind diese Schutzgase unbedenklich.

Die Verbraucherzentralen kritisieren bei der Behandlung mit Schutzgasen, dass diese eine längere Haltbarkeit vortäuschen könnten: Der Zusatz von Sauerstoff bei rotem Fleisch bewirkt vor allem, dass dieses länger rot und damit frisch aussieht. Gleichzeitig kann sich die Fleischqualität aber verschlechtern.

Sie führen als Argument gegen Schutzgase die aufwendigere Verpackung an, die Sie zu Recht als wenig umweltfreundlich ansehen. In den Rechtsvorschriften für Bio-Lebensmittel gibt es dazu leider keine konkreten Vorgaben. Nach unserer Auffassung sollten sich Hersteller von Bio-Lebensmitteln aber darum bemühen, ihre ökologischen Lebensmittel auch in einer umweltverträglichen Verpackung anzubieten.

Das hängt allerdings nicht unbedingt mit der Verwendung von Schutzgas zusammen. Unabhängig davon werden Lebensmittel häufig mit viel Verpackungsmaterial verpackt.

Es bleibt Ihnen als Kunde nur, sich mit Ihrer Kritik direkt an den Hersteller zu wenden oder übermäßig verpackte Produkte nicht mehr zu kaufen.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
17. Dezember 2014