Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Süßstoff Steviolglycoside

Gibt es in Deutschland Vorschriften für die Kennzeichnung von Steviolglycosiden?

Frage

Es gibt für Österreich eine Leitlinie über die täuschungsfreie Kennzeichnung von Lebensmitteln, die mit dem Zusatzstoff Steviolglycoside gesüßt sind.
Gibt es so etwas auch für Deutschland? Dürften Lebensmittelhersteller zum Beispiel "mit Rebaudiosid A" deklarieren?

Antwort

Die korrekte Kennzeichnung von Steviolglycosiden entsprechend der EU-Verordnung über Lebensmittelzusatzstoffe lautet „Süßstoff Steviolglycoside“ oder „Süßstoff E960“.

Ob und welche anderen Bezeichnungen für den Süßstoff erlaubt sind, ist lebensmittelrechtlich nicht geklärt. In einigen EU-Ländern und in der Schweiz wurden dazu bereits Vorgaben erarbeitet.

Danach werden beispielsweise die Bezeichnungen „mit Stevia“ oder „mit Steviaextrakt“ nicht akzeptiert, ebenso gilt die Werbung „natürlich gesüßt“ oder „mit natürlichem Süßstoff“ als täuschend.

Ob die Bezeichnung „mit Rebaudiosid A“ zulässig ist, dürfte von der Zusammensetzung der zugesetzten Substanz abhängen.

In Deutschland gibt es bisher keine Leitlinien zur Kennzeichnung von Steviolglycosiden.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
19. September 2014