Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Ökokontrollstelle

Wie sind die Codenummern geregelt?

Frage

Warum wird die Ökokontrollstelle deutscher Produkte mit „DE-Öko“ gekennzeichnet und die aus anderen Ländern zum Beispiel mit „FR-BIO“? In welcher Verordnung ist das verankert?

Antwort

Die Verpflichtung, auf jedem Bio-Produkt die Codenummer der zuständigen Kontrollstelle anzugeben, ist in der EU-Ökoverordnung geregelt.

Bei den Kontrollstellen handelt es sich um unabhängige private Prüfstellen, die kontrollieren, ob bei Bioprodukten die geltenden Rechtsvorschriften eingehalten werden.

Die Mitgliedstaaten vergeben die Codenummern; in Deutschland ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung dafür zuständig.

Die Codenummer ist gemäß EU-Öko-Erzeugnisse-Durchführungsverordnung (VO (EG) 889/2008) folgendermaßen aufgebaut:

  • Ein Länderkürzel, zum Beispiel „DE“ für Deutschland
  • Eine im Mitgliedstaat festgelegte Kurzbezeichnung aus drei Buchstaben, die auf die ökologische Produktion Bezug nimmt, zum Beispiel „Öko“ oder „Bio“
  • Eine höchstens dreistellige Referenznummer, die die Kontrollstelle identifiziert

So lautet eine Codenummer in Deutschland beispielsweise „DE-ÖKO-006“.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
9. Januar 2015