Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Konfitüre mit Stevia

Konfitüre mit Stevia

Marmeladebrot
© Egon Häbich / pixelio.de

Frage

Beim Einkauf habe ich eine Konfitüre mit der Werbung "Leichte Früchte" gefunden, die laut Aufschrift mit Stevia gesüßt ist.

Erst bei den Zutaten und im Internet erkennt man, dass nur ein kleiner Prozentsatz Stevia ist, der Rest ist normaler Kristallzucker. Ich als Kunde fühle mich getäuscht. 100 Gramm der Konfitüre enthalten insgesamt 35,6 Gramm Zucker, also besteht sie zu einem Drittel aus Zucker.

Warum schreiben sie so groß Stevia drauf, wenn es doch nur in geringen Spuren drin vorkommt?

Antwort

Die Angabe „leicht“ ist lebensmittelrechtlich geregelt: Sie bedeutet, dass der Anteil eines Nährstoffs, zum Beispiel Zucker oder Fett, oder der Brennwert (Kalorien) mindestens 30 Prozent niedriger ist als bei einem vergleichbaren Produkt.

Das Produkt muss einen Hinweis tragen, auf welche Eigenschaft sich die Angabe „leicht“ bezieht. Diese Vorgaben erfüllt die Konfitüre. Laut Etikett enthält sie 30 % weniger Kalorien. Dies erreicht sie, indem ein Teil des Zuckers durch den Süßstoff Steviolglykoside ersetzt wird.

Süßstoffe besitzen eine hohe Süßkraft. Daher müssen sie für einen süßen Geschmack nur in sehr geringer Menge zugesetzt werden.

Der neu zugelassene Süßstoff Steviolglycoside wird häufig positiv dargestellt, da er aus einer Pflanze stammt. Er wir aber durch chemische Verfahren gewonnen, die mit „Natürlichkeit“ wenig zu tun haben. Wie alle anderen Süßstoffe gehört er zu den Zusatzstoffen. In der Zutatenliste muss er als „Süßstoff Steviolglycoside“ oder „Süßstoff E 960“ gekennzeichnet werden.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
19. September 2014