Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Kalbslyoner

Wie hoch muss der Kalbfleisch-Anteil in Kalbslyoner sein?

Kalbslyoner
© photocrew - fotolia.com

Frage

Wie hoch muss der prozentuale Kalbfleisch-Anteil in Kalbslyoner und Geflügellyoner sein?

Antwort

Die Zusammensetzung von Lyoner und anderen Fleischerzeugnissen ist in den Leitsätzen für Fleisch und Fleischerzeugnisse geregelt. Ist die Tierart nicht näher bezeichnet, besteht Lyoner aus Rind-, Kalb- und Schweinefleisch.

Fleisch- und Wurstwaren, in deren Bezeichnung die Tierart vorangestellt ist, sollten dagegen ausschließlich aus dieser bestehen, zum Beispiel „Putenlyoner“. Allerdings bezieht sich diese Vorgabe nur auf den Fleischanteil. Die Hülle hingegen kann aus einer anderen Tierart bestehen.

Bei Kalb ist die Regelung etwas komplexer: Wird „Kalb“ in der Bezeichnung vorangestellt, weist dies zunächst auf die Tierart „Rind“ hin. Die Wurst besteht komplett aus der Tierart „Rind“, wobei der Rindfleischanteil zu mehr als 50 Prozent aus Kalbfleisch bestehen sollte. Wird auch Schweinefleisch in der Lyoner verarbeitet, heißt sie explizit „Kalbslyoner mit Schweinefleisch“.

Fleischerzeugnisse mit dem Wort „Geflügel“ in der Bezeichnung sollten den Leitsätzen zufolge ausschließlich aus Huhn und/oder Pute bestehen. Werden weitere Fleischarten verwendet, sollte dies aus der Bezeichnung hervorgehen – zum Beispiel „Geflügellyoner mit Schweinefleisch“.

Die Leitsätze sind rechtlich nicht bindend. Sie werden allerdings in Streitfällen von Gerichten häufig zur Beurteilung von Lebensmitteln herangezogen.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4.4 (8 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
4. Juli 2017