Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Delikatess-Mayonnaise

Ist die Bezeichnung für eine normale Mayonnaise irreführend?

Frage

Ich habe eine Delikatess-Mayonnaise gekauft. Die Bezeichnung "Delikatess" halte ich für irreführend. Sie suggeriert einzigartige beziehungsweise besonders hochwertige Inhaltstoffe. Tatsächlich besteht sie aber aus Rapsöl, Eiern aus Bodenhaltung und zahlreiche Zusatzstoffen und erfüllt dieses Kriterium wohl kaum.

Antwort

Die Zusammensetzung von Mayonnaise ist rechtlich nicht geregelt. Es gibt aber einen „Code of Practice“– Europäische Beurteilungsmerkmale für Mayonnaise. Diese fordern für Mayonnaise einen Gesamtfettgehalt von mindestens 70 Prozent und einen Eigelbgehalt von mindestens fünf Prozent.

Wahlweise sind weitere Zutaten vorgesehen, zum Beispiel Zucker, Speisesalz, Gewürze, Kräuter, Würzmittel und Senf.

Vorgaben für die Bezeichnung „Delikatess“ gibt es in den Europäischen Beurteilungsmerkmalen nicht.

Die Bezeichnung „Delikatess“ ist aber auch unserer Auffassung nach eine hervorhebende Angabe, die auf eine gehobene Qualität hinweist. Die Delikatess-Mayonnaise sollte sich von der Standard-Mayonnaise unterscheiden, indem beispielsweise der Anteil an Eigelb höher ist oder sie ein besonders hochwertiges Pflanzenöl enthält.

Dass Eier aus Bodenhaltung verwendet werden, kann nicht ausschlaggebend sein, denn dabei geht es nicht um eine besonders hochwertige Qualität, sondern um die Tierhaltung.

Unserer Ansicht nach sollten Sie als Käufer/in erkennen können, durch welche besondere Eigenschaft sich die Delikatess-Mayonnaise auszeichnet.

Wenn Sie ein bestimmtes Produkt für täuschend halten, können Sie es uns im Produktbereich melden (Link s.u.).

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
3. Dezember 2015