Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Cornflakes mit Zusatzstoffen

Neuerdings stehen keine Zusatzstoffe mehr drauf. Gibt es Änderungen bei der Kennzeichnung?

Frage:

Cornflakes enthalten ohne Zweifel Zusatzstoffe: Eisenoxide, Niacin, etc. Und die Eisenoxide sorgen auch für eine schöne Farbe. Seit einiger Zeit werden diese nicht mehr ausgezeichnet und ich würde gern wissen, welche Regelung hier verändert wurde - warum diese Stoffe nicht mehr ausgezeichnet werden müssen. Jetzt stehen eben nur drei, vier Stoffe drauf: Mais, Gerste, etc.

Antwort:

Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen: Zusatzstoffe wie Eisenoxid sowie Vitamine und Mineralstoffe müssen nach wie vor gekennzeichnet werden, wenn sie Lebensmitteln zugesetzt werden. Wenn die Zutaten nicht mehr in der Zutatenliste auf den Cornflakes stehen, hat der Hersteller die Rezeptur verändert.

Cerealien wie Cornflakes werden teilweise mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert. Anreicherungen nach dem „Gießkannenprinzip“ sehen die Verbraucherzentralen generell kritisch. Sie sind in der Regel unnötig und können zu einer überhöhten Nährstoffaufnahme, besonders bei Konsum vieler angereicherter Lebensmittel führen. Speziell die Anreicherung mit Eisen steht in der Kritik, da zu viel Eisen dem Körper schaden kann. Auch die Verbraucherzentralen haben die Anreicherung von Frühstückscerealien in der Vergangenheit kritisiert. Die meisten Hersteller verzichten – zumindest in Deutschland – inzwischen auf eine Anreicherung mit Eisen. Das könnte die Rezepturänderung erklären.

Wenn Sie die Gründe für ein die Änderung eines speziellen Produkte interessiert, können Sie am besten direkt beim Hersteller nachfragen.

Weitere Informationen 
Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4 (3 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
30. August 2017